18.3.2013 – Selbstmord in Schwandorf

18.3.2013 Schwandorf. Der übervolle Briefkasten und unangenehmer Geruch, beides festgestellt von einer Anwohnerin führte in den Vormittagsstunden des 18.3.2013 zur Auffindung zweier toter Männer in einer Wohnung in der Innenstadt.

Die Ermittlungen übernahm die Kripo Amberg. Nach dem bisherigen Kenntnisstand nahmen sich die Männer durch eine Kohlenmonoxidvergiftung, ausgehend von zwei in der Wohnung aufgestellten Holzkohlegrills das Leben.

Die beiden Toten werden am Institut für Rechtsmedizin der Universität Erlangen/Nürnberg obduziert. Ein Aspekt dabei ist deren zweifelsfreie Identifizierung.


Werbung

Schreibe einen Kommentar