18.6.2019 – Schwerer Unfall auf der A8 bei Günzburg

18.6.2019 Günzburg. Am 18.6.2019, um 13:50 Uhr, befuhr eine 30-jährige Pkw-Fahrerin die Bundesautobahn A8 in Fahrtrichtung Stuttgart auf dem rechten Fahrstreifen.

Kurz nach der Anschlussstelle Günzburg geriet das Fahrzeug aufgrund gesundheitlicher Probleme der Fahrerin ins Schlingern.

Im weiteren Verlauf touchierte sie das Heck eines vorausfahrenden Sattelzugs, schleuderte über die Fahrbahn und prallte gegen die Mittelgleitwand. Das Fahrzeug überschlug sich daraufhin und blieb auf dem Dach liegen.

Die Fahrerin wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine umliegende Klinik geflogen.

Ein im Fahrzeug befindliches 9-jähriges Kind wurde leicht verletzt.

Der im Fahrzeug befindliche 30-jährige Beifahrer blieb unverletzt.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg beläuft sich der entstandene Sachschaden auf 25.000 Euro.

Für die Unfallaufnahme musste die Bundesautobahn A8 in Fahrtrichtung Stuttgart komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von ca. vier Kilometer.

Nachdem die Unfallstelle durch die freiwillige Feuerwehr Günzburg gereinigt war, konnte die Sperrung um 15:00 Uhr aufgehoben werden.

(APS Günzburg)