19.11.2018 – Ermittlungen nach Tötungsdelikt in Coburg-Wüstenahorn

20.11.2018 Coburg. Eine leblose 33-jährige Frau fanden am Montagnachmittag Einsatzkräfte in deren Wohnung im Stadtteil Wüstenahorn. Kurz zuvor erschien der 34-jährige von ihr getrennt lebende Ehemann bei der Polizei Coburg und gab an, sie getötet zu haben. Der Täter wurde noch auf der Wache festgenommen. Die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg haben die Ermittlungen übernommen.

Gegen 14:30 Uhr meldete sich der Mann in der Wache der Polizei Coburg und äußerte gegenüber den Beamten, seine Noch-Ehefrau in deren Wohnung getötet zu haben.

Sofort machten sich mehrere Streifen und ein Notarzt-Team auf den Weg in die Scheuerfelder Straße und fanden die Frau dort leblos vor.

WERBUNG:

Alle Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg.

Seit dem Nachmittag führt die Kriminalpolizei Coburg umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort durch. Sowohl ein Gerichtsmediziner als auch ein Coburger Staatsanwalt waren vor Ort.