2.2.2013 – Schiff stellt sich quer – Main gesperrt

2.2.2013 Dorfprozelten. Beim Ablegen Höhe der MSG Werft hat sich am Freitagnachmittag ein Gütermotorschiff auf dem Main quergestellt. Erst am Samstag kann das 110 Meter lange und 9,50 Meter breite Schiff geborgen werden. So lange bleibt der Main an dieser Stelle für den Schiffsverkehr gesperrt. Die Wasserschutzpolizei Aschaffenburg hat erste Ermittlungen zur Klärung der Ursache aufgenommen.

Warum das Schiff mit dem Namen „Marienberg“ gegen 14.30 Uhr quer fuhr, ist derzeit noch ungeklärt. Erste Versuche, die „Marienberg“ noch am Freitagabend mit Hilfe anderer Gütermotorschiffe und einem Arbeitsboot des Wasser- und Schifffahrtsamtes frei zu bekommen, scheiterten zunächst.

Die Arbeiten sind am Samstagmorgen wieder aufgenommen worden. Um einen Teil des Bugs des havarierten Schiffes frei zu bekommen, wurde ein Bagger angefordert. Dieser musste zunächst mit einem Schwertransportfahrzeug von Mainbullau, Lkr. Miltenberg, zur Unfallstelle verlegt werden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde die Ruderanlage des verunglückten Schiffes beschädigt. Während der Bergungsarbeiten muss das Boot daher von zwei weiteren Schiffen gesichert werden.


Schreibe einen Kommentar