20.7.2019 – Fast ein Kilogramm Marihuana bei Kontrolle eines Fernreisebuses aufgefunden

20.7.2019 Passau/Niederbayern. Bei einer Kontrolle wurde fast ein Kilo Marihuana im Rucksack aufgefunden.

Am Samstag, den 20.7.2019, kontrollierten in der Nacht, gegen 01:30 Uhr, Beamte der Grenzpolizeiinspektion Passau einen Fernreisebus auf dem Parkplatz Rottal West.

Der Bus war auf der Route von Amsterdam nach Bukarest unterwegs.

Bei der Kontrolle verhielt sich ein 49- jähriger Mann aus Rumänien sehr auffällig und nervös.

Der Grund für sein Verhalten stellte sich sehr bald heraus: bei der Durchsuchung seines Rucksackes, den er zwischen seinen Beinen abgestellt hatte, kamen 973 Gramm Marihuana zum Vorschein.

Die Drogen waren in ein luftgepolstertes Päckchen verpackt. Im Anschluss wurde es mit Plastikfolie umwickelt und zusätzlich noch in eine Plastiktüte gesteckt.

Der Rumäne wurde im Anschluss festgenommen und zur Dienststelle nach Passau gebracht.

Der Marktwert der gefundenen Drogen beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Die weitere Sachbearbeitung wird durch die Kriminalpolizei Passau übernommen. Die Ermittlungen dauern derzeit an.


(Symbolfoto: Bayerische Polizei)