20.9.2022 – Falschparker leistet in Nürnberg Widerstand

21.9.2022 Nürnberg/Mittelfranken. In der Nacht zum Dienstag (20.09.2022) leistete ein 56-Jähriger in der Nürnberger Innenstadt Widerstand, nachdem er zuvor eine Verwarnung für sein falsch geparktes Fahrzeug erhalten hatte. Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte nahmen den Mann in Gewahrsam.

Gegen 00:00 Uhr stellten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte in der Adlerstraße einen im Haltverbot geparkten Pkw fest. Kurz nachdem sie eine Verwarnung an der Windschutzscheibe angebracht hatten, kam der 56-jährige Fahrer des Fahrzeugs hinzu, zerriss den Strafzettel und verlangte nach den Dienstausweisen der Beamten.

Der Mann erklärte die anschließend vorgezeigten Dienstausweise der Polizisten eigenmächtig für ungültig und wollte sich daraufhin entfernen. Da er der Aufforderung der Beamten stehenzubleiben und seinen Ausweis zu zeigen, nicht nachkam, hielten sie den 56-Jährigen fest. Dagegen wehrte er sich derart, dass er durch die eingesetzte Streife und hinzugerufene Unterstützungskräfte zu Boden gebracht und mit Handschellen gefesselt werden musste. Sowohl der renitente Mann als auch vier Beamte erlitten hierbei leichte Verletzungen.

Werbung:

Die Einsatzkräfte nahmen den 56-Jährigen anschließend in Gewahrsam. Zudem leiteten sie ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstands gegen und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte gegen ihn ein.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Werbung: