22.10.2013 – Schiesserei in Kronach

23.10.2013 Kronach. Ein eskalierter Streit im Stadtteil Höfles sorgte am Dienstagvormittag für einen umfangreichen Polizeieinsatz und hielt nicht nur zahlreiche Einsatzkräfte in Atem.

Ein 87-Jähriger hatte eine 54-jährige Kronacherin durch Schüsse schwer verletzt. Einige Zeit später fanden die Beamten des Spezialeinsatzkommandos den Mann leblos in einer Scheune bei seinem Anwesen.

Nach ersten Ermittlungen geriet die 54-jährige Frau kurz vor 10 Uhr in ihrer Wohnung mit dem 87-jährigen Vermieter in Streit. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung zog der 87-Jährige eine Waffe, gab mehrere Schüsse ab und traf die Frau im Bauchbereich und am Arm. Die 54-Jährige hatte noch versucht sich in einem gegenüberliegend Anwesen in Sicherheit zu bringen. Mit schwersten Verletzungen kam sie mit einem Notarztteam in ein Krankenhaus.

Der Mann flüchtete nach seiner Tat in sein zirka 150 Meter entferntes Wohnhaus auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dort hörte ein Firmenmitarbeiter, der in unmittelbarer Nähe Arbeiten verrichtete, kurz darauf einen Schuss. Um eine Gefährdung der Bevölkerung auszuschließen, sperrten Polizisten den Bereich um den Tatort sofort weiträumig ab und zogen eine große Anzahl von Unterstützungskräften hinzu.

Ein Spezialeinsatzkommando durchsuchte das Haus des Schützen systematisch nach ihm. Gegen 13:15 Uhr entdeckten die Beamten den leblosen Körper des 87-Jährigen in einer Scheune neben dem Anwesen. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Coburg hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Coburg die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten prüfen derzeit die genauen Hintergründe der Tat und ob der 87-Jährige die Waffe berechtigt besaß.


Schreibe einen Kommentar