23.4.2022 – Zwei Festnahmen nach mehreren Fällen des besonders schweren Diebstahls im Stadtgebiet München

24.4.2022 München. Bereits seit Mitte März 2022 kam es im Bereich des Polizeipräsidiums München zu einer Mehrung an Aufbrüchen an Zigarettenautomaten. Hierfür verwendeten die bis dato unbekannten Täter schweres Werkzeug. Anhand der immer gleichen Vorgehensweise konnten die Taten schnell durch das Fachkommissariat 52 zusammengeführt und bearbeitet werden.

Die bislang zwölf bekannten Taten fanden im Stadtgebiet sowie im Landkreis statt. Im Zuge der sehr intensiv geführten kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnte das Kommissariat 52 des Polizeipräsidiums München zwei 21-jährige Tatverdächtige identifizieren.

Diese wurden am 23.4.2022, gegen 02:00 Uhr, bei dem Versuch einer erneuten Tatausführung in München Moosach auf frischer Tat festgenommen. Auch hier konnten bei den Tatverdächtigen Tatbeute sichergestellt und beschlagnahmt werden.

Bei den darauffolgenden Durchsuchungsmaßnahmen in der Wohnung konnten weitere Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden.

Insgesamt kam es bei den ausgeführten Tathandlungen zu einem Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Hierbei wurden überwiegend Tabakwaren und Bargeld entwendet.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Die beiden Tatverdächtigen werden am Sonntag, den 24.04.2022, dem Haftrichter vorgeführt.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden durch das Kommissariat 52 des Polizeipräsidiums München geführt.

Werbung: