23.8.2021 – Festnahme eines Tatverdächtigen nach Diebstahl aus einem Pkw in München

24.8.2021 München. Nachdem am Montag, 23.8.2021, gegen 03:50 Uhr, ein 35-Jähriger in seiner Wohnung in der Westendstraße zunächst das Geräusch zerspringender Glasscheiben akustisch wahrgenommen hatte sowie anschließend eine Person bei der Entnahme mehrerer Werkzeugkoffer aus einem in der dortigen Straße geparkten Peugeot Pkw beobachtet hatte, verständigte er umgehend über den Notruf 110 die Polizei.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten dort einen 66-Jährigen (kroatischer Staatsangehöriger) ohne festen Wohnsitz in Deutschland antreffen, der sich soeben mit einem weiteren Werkzeugkoffer entfernte.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)

Als der 66-Jährige die Polizeibeamten bemerkte, entledigte er sich des Werkzeugkoffers und flüchtete in eine angrenzende Nebenstraße und wurde dort wenig später festgenommen.

Hierbei leistete der Tatverdächtige Widerstand und verletzte einen der Polizeibeamten leicht. Der 66-Jährige erlitt bei seiner Festnahme ebenfalls oberflächliche Verletzungen und wurde deshalb noch vor Ort ambulant behandelt.

Gegen den Tatverdächtigen wird aktuell wegen eines besonders schweren Diebstahls aus einem Kraftfahrzeug und einer Körperverletzung ermittelt. Ein Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München erließ gegen den 66-Jährigen einen Haftbefehl.

Der Gesamtwert der entwendeten Werkzeuge beträgt mehrere Hundert Euro.

Das Kommissariat 55 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.