24.12.2017 – Schiffsverband bei Niederalteich auf der Donau auf Grund gelaufen

25.12.2017 Niederalteich/Niederbayern. Am Heiligen Abend ist auf der Donau bei Niederalteich ein Schiffsverband nach einem Fahrfehler des Kapitäns auf Grund gelaufen und liegen geblieben. Verletzt wurde bei der Havarie niemand, die Schifffahrt ist derzeit auch noch nicht behindert.

Über Notruf wurde am Heiligen Abend gegen 20 h der Polizeieinsatzzentrale mitgeteilt, dass auf der Donau bei Niederalteich der Schubverband „Bogdan“ auf Grund gelaufen ist.

Das Schiff, das zwei vorgespannte Bargen mit sich führt und ca. 185 Meter lang ist, geriet nach einem Fahrfehler nach rechts aus der Fahrrinne und lief fest.

WERBUNG:

Verletzt wurde niemand, über die Ladung des Schiffsverbandes ist noch nichts bekannt.

Noch am Abend wurde die Wasserschutzpolizei in Deggendorf und das zuständige Wasserschifffahrtsamt über die Havarie verständigt.

Dem Schiffsführer wurden Freiturnversuche zunächst untersagt.

Durch die Verantwortlichen in der Schleuse Kachlet werden die anderen Schiffe derzeit zur Langsam-Vorbeifahrt an der Unfallstelle angehalten.

Am Montag soll dann am Vormittag entschieden werden, welche weiteren Maßnahmen unternommen werden sollen, um den Havaristen wieder flott zu bekommen.