25.10.2018 – Evakuierung wegen Bombenentschärfung in Regensburg 🗓

24.10.2018 Regensburg.In der Killermannstraße wurde am gestrigen späten Nachmittag eine amerikanische 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Um die Bombe zu entschärften, muss es im Regensburger Westen zu weitreichenden Evakuierungsmaßnahmen in einem Radius von 500 Metern kommen. Genaue Details zu den betroffenen Straßen werden morgen, 24. Oktober, veröffentlicht.

Die Evakuierungsmaßnahmen werden am Donnerstag, 25. Oktober, ab 9 Uhr durchgeführt. Die Entschärfung der Bombe ist für den frühen Nachmittag geplant.

WERBUNG:

Es besteht aktuell keine Gefahr für die Bevölkerung und der Fundort ist rund um die Uhr abgesichert.

Ab Mittwochvormittag bis Donnerstagnachmittag wird ein Bürger-Telefon bei der Stadt Regensburg eingerichtet. Hier sollen sich bitte die Bürgerinnen und Bürger melden, die am Donnerstag Hilfe benötigen, um ihre Wohnungen oder Häuser zu verlassen.

Das Bürger-Telefon wird am Mittwoch von 11 bis 18 Uhr und am Donnerstag ab 8 Uhr bis zur Bombenentschärfung besetzt sein. Die Telefonnummern werden Mittwoch in der Früh veröffentlicht.

Der Schulbetreib an der Grundschule Prüfening ist am Donnerstag von der Evakuierung nicht betroffen.

Weitere Informationen zu den Sammelstellen bzw. Aufenthaltsmöglichkeiten während der Entschärfung der Bombe und zu den Busfahrzeiten und Busumleitungen werden heute, 24. Oktober, im Laufe des Tages bekannt gegeben.

Nachrichten Oberpfalz