25.6.2022 – Tödlicher Badeunfall im Raistinger Baggersee

26.6.2022 Oberbayern. Beim Baden im Raistinger Baggersee ist am Samstag, 25. Juni 2022, ein 77-jähriger Mann plötzlich untergegangen. Durch couragierte Helfer konnte er nach wenigen Minuten aus dem Wasser geborgen und zunächst reanimiert werden. Der Mann erlag dennoch am Abend den Folgen des Unglücks.

Der 77-jährige war gegen 15:10 Uhr mit seiner Ehefrau beim Schwimmen im Raistinger Baggersee, als er sich plötzlich ohne Fremdeinwirkung nicht mehr an der Wasseroberfläche halten konnte und unterging.

Von der Frau hinzugerufene Retter, zwei 13-jährige Buben, die sich in der Nähe mit einem Stand-Up-Board aufhielten, tauchten sofort couragiert nach dem Mann und konnten ihn nach wenigen Minuten wieder an die Wasseroberfläche ziehen.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Während dessen setzten weitere Badegäste einen Notruf ab, woraufhin die Integrierte Leitstelle den Rettungsdienst und einen Rettungshubschrauber mit Notärzten zum Baggersee alarmierte.

In der Zwischenzeit brachten die Helfer vor Ort den Verunglückten mit dem Stand-Up-Board an Land und begannen unter telefonischer Anleitung der Integrierten Leitstelle mit den Reanimationsmaßnahmen, die schließlich durch die Notärzte erfolgreich fortgesetzt werden konnten. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Abend trotz aller Bemühungen der Helfer und der Mediziner den Folgen des Badeunfalls erlag.

Wie in derartigen Fällen üblich hat die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die Ermittlungen zur Klärung der Todesursache übernommen. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass gesundheitliche Probleme des Mannes zu dem Unglück führten.