26.10.2013 – Unfall auf B20 bei Marktl

26.10.2013 Marktl. Am frühen Morgen des Samstag, 26.10.2013, kam es auf der Bundesstraße 20 bei Marktl zur Frontalkollision zwischen einem Pkw und einem Sattelzug.

Die 18-jährige Autofahrerin kam dabei ums Leben. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden von der Polizeiinspektion Burghausen übernommen.

Die junge Frau aus dem Kreis Regen fuhr gegen 04.45 Uhr mit ihrem Kleinwagen auf der Bundesstraße von Marktl in Richtung Burghausen. Im Auslauf einer langgezogenen Rechtskurve geriet sie mit ihrem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden slowenischen Sattelzug zusammen.

Die 18-Jährige, die sich alleine im Fahrzeug befand, konnte von der Feuerwehr nur noch tot aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Der 67-jährige Lkw-Lenker wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt.

Seine 45-jährige Ehefrau, die sich zum Unfallzeitpunkt in der Schlafkoje des Führerhauses befunden hatte, wurde nach vorne geschleudert. Sie erlitt nur leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus Burghausen nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Bei dem Unfall entstand an beiden beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden von etwa 75.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und zur Bergung der beiden Fahrzeuge musste die Bundesstraße für zweieinhalb Stunden gesperrt werden, die Feuerwehr leitete währenddessen den Verkehr über Haiming um.

An der Unfallstelle waren neben den Einsatzkräften der Polizei und des Rettungsdienstes auch die Feuerwehren aus Marktl, Burghausen und Alzgern.


Schreibe einen Kommentar