26.10.2019 – Tödlicher Motorradunfall bei Hollerberg

28.10.2019 Hollerberg/Oberbayern. Bei einem schweren Verkehrsunfall am Samstagnachmittag, 26.10.2019, verloren zwei Motorradfahrer auf der Staatsstraße 2357 Höhe Hollerberg ihr Leben. Zur Klärung der Unfallursache übernahmen Beamte der Polizeiinspektion Burghausen noch an der Unfallstelle die Ermittlungen, wobei sie auch von einem Gutachter unterstützt wurden. Die Staatsstraße war über Stunden gesperrt.

Am Samstag, 26.10.2019, 16:59 Uhr, fuhr ein 33-jähriger Mann aus Bad Aibling mit seinem Kraftrad Kawasaki als dritter einer Motorradkolonne auf der Staatsstraße 2357 in einer leichten Rechtskurve zwischen Kirchweidach und Hochöster. Auf Höhe Hollerberg kam der 40-jährige Fahrer eines Traktors mit Güllefassanhänger der Motorradkolonne entgegen.

Der Kawasakifahrer kam aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrspur und prallte gegen den entgegenkommenden Traktor. Ein 61-jähriger Mann aus Pittenhart fuhr mit seinem Kraftrad Triumph als fünfter der Motorradkolonne dem Traktorgespann entgegen. Er kam dann im noch nicht näher bekannten Zusammenhang mit dem ersten Unfallgeschehen selbst zu Sturz.

Beide Kradfahrer verstarben trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Der Traktorfahrer erlitt einen schweren Schock. An den Krafträdern entstand Totalschaden, am Traktorgespann erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf 34000 Euro geschätzt.

Vom Traktor liefen erhebliche Mengen an Hydrauliköl aus. Hierzu war das Wasserwirtschaftsamt vor Ort. An der Unfallstelle waren zudem zahlreiche Hilfskräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr Halsbach eingesetzt.

Alle Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete ein unfallanalytisches und technisches Gutachten an.

Die Staatsstraße war wegen der Unfallaufnahme, der Fahrzeugbergungen und der Reinigung der Fahrbahn über mehrere Stunden gesperrt.

Symbolfoto: Bayerische Polizei