26.4.2019 – Polizeieinsatz in Bad Birnbach

27.4.2019 Bad Birnbach/Niederbayern. Am Freitagnachmittag, 26.4.2019, wurde auf Anforderung der Polizeiinspektion Pfarrkirchen bei einem Wohnanwesen im Gemeindebereich Bad Birnbach nach einer seit fünf Jahren flüchtigen Person gesucht.

Gegen den 25 Jahre alten Mann, der in Bayern mit keinem Wohnsitz gemeldet ist, bestehen zwei Vollstreckungs- und Untersuchungshaftbefehle des Amtsgerichtes Eggenfelden und Landshut. Beide wurden wegen gefährlicher Körperverletzung ausgestellt.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Landshut und der Richterin vom Amtsgericht Landshut, wurde ein Durchsuchungsbeschluss erlassen und die gesuchte Person widerstandslos festgenommen.

Nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der Gesuchte in die Justizvollzugsanstalt Landshut eingeliefert, wo er eine Strafe von zwei Jahren und Monaten absitzen muss.

Zudem bestehen wegen weiterer Straftaten zwei Fahndungsnotierungen der Staatsanwaltschaft Landshut und Traunstein. Hier muss er mit weiteren Strafen rechnen.

Bei dem Einsatz waren neben örtlichen Polizeibeamten u.a. Kräfte des Unterstützungskommandos der Bereitschaftspolizei Dachau, der Kriminalpolizei mit Zentralaufgaben aus Passau, Fahndungsgruppe Simbach am Inn und Kräfte der Ergänzungsdienste aus Straubing und Passau eingesetzt. Hier kamen auch zwei Diensthunde zum Einsatz.

(Foto: Polizei)