26.7.2022 – Verkehrsunfall auf der A8 mit neun Verletzten

26.7.2022 Oberösterreich. Ein 53-jähriger syrischer Staatsangehöriger fuhr am 26. Juli 2022, um 11:25 Uhr, mit einem angemieteten Kleinbus, besetzt mit acht weiteren Personen im Alter von 13 bis 44 Jahren, alle syrische Staatsangehörige, auf der A8 in Fahrtrichtung Suben.

Bei Straßenkilometer 1 benützte der Lenker die Rampe 1, um auf die Raststation Voralpenkreuz zu gelangen. Aufgrund unangepasster Fahrgeschwindigkeit kam der Kleinbus in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer dortigen Betonummantelung einer Fahrbahndrainage und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Der Lenker, der im Fahrzeug eingeklemmt wurde, erlitt eine schwere Handverletzung und konnte das Fahrzeug nicht mehr selbstständig verlassen. Alle übrigen Insassen wurden unbestimmten Grades verletzt.

Ersthelfer hielten das Fahrzeug an der beifahrerseitigen Dachkante fest, um ein Kippen des Fahrzeugs und somit weitere Verletzungen des 53-Jährigen zu verhindern. Ein Kranfahrzeug der ASFINAG, das zufällig vor Ort war, wurde daraufhin in den Einsatz miteinbezogen.

Das verunfallte Fahrzeug wurde mit einer Gurtschlaufe versehen und mittels Kran stabilisiert. Der schwer verletzte Lenker konnte letztendlich durch die herausgeschnittene Windschutzscheibe geborgen und ins Klinikum Wels-Grieskirchen verbracht werden.