28.2.2021 – Brand in Achdorf

1.3.2021 Landshut/Niederbayern. Beim Brand eines freistehenden Einfamilienhauses wurde eine Person verletzt.

Am Sonntag, 28.2.2021, gegen 19:05 Uhr, brach in einem freistehenden Wohnhaus, welches als Arbeiterunterkunft genutzt wird und in dem sich zur Brandzeit sieben Bewohner aufhielten, aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer aus.

Das Einfamilienhaus wurde durch den Brand völlig zerstört und ist derzeit einsturzgefährdet.

Bei dem Brand erlitt ein Bewohner eine Rauchgasvergiftung, dieser wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.

Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 150.000 – 200.000 Euro.

Zur Brandursache können derzeit keine Angaben gemacht werden, die Ermittlungen hierzu hat der Kriminaldauerdienst der KPI Landshut übernommen.

Aufgrund der bei dem Brand entstandenen starken Rauchentwicklung wurde eine Gefahrendurchsage veranlasst, die Fenster und Türen im näheren Umkreis geschlossen zu halten.

Der Brand konnte durch die eingesetzten Feuerwehren gegen 21:00 Uhr gelöscht werden.

Die Bewohner des Hauses konnten bisweilen bei einer Arbeitskollegin untergebracht werden.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)