28.3.2022 – Tödlicher Betriebsunfall in Obergiesing

29.3.2022 München. Am Montag, 28.3.2022, gegen 07:30 Uhr, fanden im Krematorium des Münchner Ostfriedhofs Umbauarbeiten statt. Hierbei wurden nach aktuellem Ermittlungsstand bei einer Zwischendecke ein Gitter entfernt und ein weiteres Gitter hochgeklappt, damit ein Lastenkran Gegenstände aus dem unteren Stockwerk nach oben heben konnte.

Als die Gitter entfernt waren und ein Arbeiter im Begriff war eine Absperrung aufzubauen, fiel ein 41-jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Dachau mehrere Meter in das Untergeschoss und verletzte sich hierbei schwer im Bereich des Kopfes. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo er in der Folge an den schweren Verletzungen verstarb.

Das Kommissariat 13 rückte zum Unfallort aus und übernahm die Ermittlungen vor Ort. Nach bisherigem Ermittlungsstand ergaben sich keine Anhaltspunkt für ein Fremdverschulden.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Werbung: