29.1.2019 – Einbruch in Regensburg

29.1.2019 Regensburg/Oberpfalz. Eine vierköpfige Familie schlief vergangene Nacht und wurde durch ein lautes Geräusch geweckt. Als die Mutter erwachte bemerkte sie, dass ein Einbrecher gerade aus der Wohnung flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis.

In den frühen Morgenstunden des Dienstags, 29.1.2019, etwa zwischen 04:00 Uhr und 04:20 Uhr brach ein bislang Unbekannter in eine Wohnung in der Regensburger Jannerstraße ein. Der Einbrecher verschaffte sich offenbar gewaltsam Zutritt.

In der Wohnung schlief eine vierköpfige Familie jeweils in ihren Zimmern. Der Dieb entwendete u.a. eine Geldbörse und einen Laptop.

WERBUNG:

Als die Mutter der Familie durch einen lauten Schlag wach wurde bemerkte Sie, dass offenbar gerade eingebrochen wird. Der Einbrecher ergriff daraufhin sofort die Flucht. Die Regensburger Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein, jedoch konnte der Dieb unerkannt entkommen.

Der zur Aufnahme festgestellte Beuteschaden lag im unteren vierstelligen Bereich. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 200 Euro belaufen.

Heute Morgen schließlich, gegen 08:15 Uhr, meldete sich ein Nachbar bei der Polizei. Er hatte eine Tasche und diverse Gegenstände im Nachbaranwesen gefunden. Darunter befand sich ein Teil der Beute aus dem beschriebenen Einbruch, welcher den Geschädigten wieder zurückgegeben werden konnte.

Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen.