29.8.2022 – Haftantrag gegen mutmaßlichen Hähnchendieb in Nürnberg

30.8.2022 Nürnberg. Am Montagnachmittag (29.08.2022) versuchte ein 52-Jähriger ein halbes Hähnchen im Nürnberger Stadtteil Gärten hinter der Veste zu entwenden. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den Tatverdächtigen.

Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes konnten beobachten, wie gegen 13:00 Uhr ein zunächst Unbekannter ein halbes Hähnchen an der Frischtheke bestellte. Das Hähnchen steckte der Mann dann in seine Hosentasche und verließ den Verbrauchermarkt ohne die Ware zu bezahlen.

Die Mitarbeiter sprachen den Mann an und verständigten die Polizei. Die alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost stellte bei der anschließenden Festnahme ein Pfefferspray und ein Messer sicher, welches der 52-jährige Tatverdächtige mit sich führte.

Zudem war der 52-Jährige im Besitz eines Fahrzeugscheines eines im Frühjahr 2022 in Nürnberg entwendeten Kleinkraftrades. Das Kraftrad wurde daraufhin ebenfalls sichergestellt.

Gegen den mit gut 2,7 Promille alkoholisierten 52-Jährigen, leiteten die Beamten mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen und des Diebstahls eines Kraftrads ein. Der strafrechtlich mehrfach in Erscheinung getretene Mann wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Werbung: