3.4.2019 – Tödlicher Unfall auf der B16 bei Arnhofen

3.4.2019 Niderbayern. Am heutigen Mittwoch, 3.4.2019, wurde gegen 03:00 Uhr auf der Bundesstraße 16, Höhe Arnhofen, ein 25-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Siegenburg von einem Sattelzug überfahren. Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen zu dem Todesfall übernommen und bittet dringend um Zeugenhinweise.

Ein 31-jähriger Lkw-Fahrer befuhr gegen 03.00 Uhr die Bundesstraße 16 in Richtung Kelheim. Auf Höhe Arnhofen, im Bereich einer Brücke, überfuhr der 31-jährige Fahrer die männliche Person.

Ob der Mann sich die tödlichen Verletzungen bereits beim Sturz von der rund 4,50 Meter hohen Brücke zugezogen hat, oder erst durch das Überfahren ums Leben kam, ist derzeit noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Zur Klärung der genauen Todesursache soll auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg der Leichnam am 05.04.2019 im Institut für Rechtsmedizin der Universität Erlangen obduziert werden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zum Zeitpunkt des Unfallgeschehens ist nicht auszuschließen, dass ein bislang unbekannter Lkw in der Gegenrichtung unterwegs war. Der Fahrer dieses Fahrzeugs wird dringend gebeten, sich mit der mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut in Verbindung zu setzen.