3.5.2021 – Brand im Impfzentrum Oberhaching

4.5.2021 München. Am Montag, 3.5.2021, gegen 06:20 Uhr, bemerkte im Impfzentrum in der Kolpingstraße in Oberhaching der vor Ort befindliche Sicherheitsdienst ein Knistern aus dem oberen Stockwerk.

Bei einer Absuche wurde Rauch festgestellt, der aus dem Dachstuhl drang. Daraufhin wurde sofort der Notruf verständigt und die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei kamen vor Ort.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich bis auf den Sicherheitsdienst keine weiteren Personen im Gebäude. Die im Impfzentrum gelagerten Impfdosen wurden in Kühlboxen mit eigener Stromversorgung auf der Polizeiinspektion Unterhaching zwischengelagert und danach ins Impfzentrum Haar gebracht.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Verletzt wurde durch das Brandgeschehen niemand.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden vom Kommissariat 13 umgehend übernommen. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Brand in einem nicht zugänglichen Bereich des Dachstuhls ausgebrochen war.

Aufgrund der Feststellungen wird aktuell von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen.

Abschließende weitere Untersuchungen und Ermittlungen werden aber noch unter anderem in Zusammenarbeit mit Sachverständigen durchgeführt.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)