30.11.2019 – Raubüberfall auf Norma-Filiale in Neuhaus

1.12.2019 Neuhaus/Niederbayern. Am Samstagabend (30.11.2019), etwa gegen 19:45 Uhr, wurde eine Kassiererin des örtlichen Supermarkts von einem Mann mit einem Messer bedroht und die Einnahmen aus der Kasse geraubt.

Der bislang unbekannte Täter hatte mit einem langen Messer bewaffnet die Filiale betreten und von der Kassiererin das Geld aus der Kasse gefordert.

Nachdem die Kassenschublade geöffnet war, entnahm der Mann selber das Geld in bisher noch nicht bekannter Höhe. Anschließend steckte er das Geld und das Messer in seine Jacke und flüchtet zu Fuß vom Tatort über den Parkplatz und eine angrenzende Wiese in Richtung „Alte Innbrücke“.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einbeziehung der österreichischen Kollegen und des Einsatzes eines Polizeihubschraubers, führten bislang nicht zur Ergreifung des Täters.

Der Täter konnte wie folgt von den Zeugen beschrieben werden:

Männlich, ca. 50-60 Jahre alt, etwa 175-180 cm groß, auffällig stark vernarbtes, pockiges Gesicht mit einer so genannte Knollnase.

Bekleidet war der Mann mit einem grün-oliven Parka bis zu den Oberschenkeln, einer beigen Hose und einer dunklen, evtl. grünen Wollmütze mit Krempe. Bei der Tatausführung trug er außerdem dunkle Handschuhe.

Die Kriminalpolizei Passau hat die weiteren Ermittlungen zur Aufklärung des Falls übernommen und bittet in dem Zusammenhang die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer hat zur fraglichen Zeit Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Raub stehen bzw. wer kann Hinweise auf den doch sehr auffällig beschriebenen Täter geben. Mitteilungen werden an die Kripo in Passau unter der Telefonnummer 0851/9511-0 erbeten