31.8.2019 – Brand in Seeon-Seebruck

1.9.2019 Seeon-Seebruck/Oberbayern. Am Samstag, 31.8.2019, kam es gegen 18:30 Uhr zu einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen / Reiterhof im Klosterweg. Nach derzeitigem Stand wurden keine Personen oder Tiere verletzt. Die Kriminalpolizei Traunstein wird die weiteren Ermittlungen bezüglich der genauen Brandursache führen.

Ein Betriebshelfer entdeckte den Brand auf dem Grundstück des Reiterhofes unmittelbar in Nähe der Hofeinfahrt. Dort befindet sich ein Pferdestall, in welchem im hinteren Teil Stroh gelagert wird. Des Weiteren befindet sich in Nähe des Stalles ein Strohballenlager. Sowohl das Stallgebäude, als auch das Strohballenlager brannten.

Die Löscharbeiten der umliegenden Feuerwehren konzentrierten sich darauf, ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude zu verhindern. Das Strohballenlager ließ man kontrolliert abbrennen. Das Stallgebäude brannte indes komplett nieder und stürzte ein.

Durch den Brand wurden zwei in der Nähe des Stalles abgestellte Pkw total beschädigt, da das Feuer auf diese übergriff.

Personen oder Tiere wurden durch das Feuer nicht verletzt. Die im Stall befindlichen Pferde konnten befreit werden.

Die Staatsstraße 2940 musste für die Dauer der Löscharbeiten zwischen der Seestraße und Seeleitenstraße komplett gesperrt werden.

Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 150.000 – 200.000 Euro belaufen.

Die Kripo in Traunstein übernahm die Ermittlungen zur Brandursache, welche die nächsten Tage andauern werden.

Symbolfoto: Bayerische Polizei