4.5.2021 – Schwerer Unfall bei Landau

5.5.2021 Landau/Niederbayern. Gestern (4.5.2021) ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem die beiden beteiligten Pkw-Fahrer schwerst verletzt wurden.

Am Dienstag, 4.5.2021, gegen 18:45 Uhr, fuhr ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Deggendorf mit seinem PKW von Wallersdorf in Richtung Kleegarten.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 38-jähriger Landauer mit seinem Pkw auf der Kreisstrasse DGF 3 von Ettling in Richtung Landau.

Beim Einfahren in die vorfahrtberechtigte Kreisstrasse übersah der 20-Jährige offensichtlich das Fahrzeug des Landauers. Dieser fuhr daraufhin mit der Fahrzeugfront frontal gegen die Fahrerseite des Unfallverursachers.

Der 20-Jährige erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen, der 38-Jährige wurde ebenfalls schwerstverletzt. Beide wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser verlegt.

Da beim Unfallverursacher Hinweise auf vorangegangenen Drogen- bzw. Alkoholkonsum vorlagen, wurde von der Staatsanwaltschaft Landshut eine Blutentnahme angeordnet.

Zur genauen Klärung des Unfallherganges wurde zudem ein Sachverständiger an die Unfallstelle gerufen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 25.000 €.

Die Feuerwehren Landau, Wallersdorf, Ettling und Zeholfing waren zur technischen Hilfeleistung und Sperrung der Unfallstelle eingesetzt.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)