4.6.2021 – Überfall auf Lotto-Annahme in Eggenfelden versucht

5.6.2021 Eggenfelden/Niederbayern. Ein Unbekannter hat am späten Nachmittag des Freitag (04.06.2021) versucht, eine Lotto-Annahmestelle zu überfallen. Der Täter scheiterte aber an der resoluten Beschäftigten in dem Geschäft und musste ohne Beute flüchten.

Kurz vor 18 Uhr betrat ein unbekannter und vermummter Mann eine Lotto-Annahmestelle in der Landshuter Straße in Eggenfelden. Der Mann ging hinter den Tresen, hielt der 72-jährigen Angestellten ein Messer vor und deutete an, Geld zu wollen.

Gesprochen hat der Unbekannte allerdings nichts.

Die Frau gab dem Täter einen kräftigen Rempler, woraufhin dieser ohne Beute aus dem Geschäft und zu Fuß in Richtung Karl-Rolle-Str. flüchtete.

Durch die Polizeiinspektion Eggenfelden und die Polizeieinsatzzentrale Niederbayern in Straubing wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen veranlasst, die allerdings bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht zum Auffinden des Täters führten.

Am Tatort nahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Passau ihre Arbeit auf.

Die im Geschäft anwesende 72-jährige Frau blieb bei dem Überfall glücklicherweise unverletzt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, Alter unbekannt, Größe ca. 180 cm, trug dunkle lange Hose, dunklen Pulli mit weiß-roten Streifen mit Kapuze, die Kapuze war tief ins Gesicht gezogen, trug FFP2-Maske, Badeschlappen.

Die weiteren Ermittlungen führt jetzt das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Passau. Dieses bittet auch um Mithilfe der Bevölkerung.

Wer hat am Freitag kurz vor 18 h den Täter in der Landshuter Str. in Eggenfelden beobachten können oder ihn wenig später auf der Flucht über die Karl-Rolle-Str. gesehen? Wer kann Hinweise zu dem Unbekannten geben? Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0851 / 9511-0 an die Kripo Passau oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)