4.9.2018 – Brand in Miesbach

5.9.2018 Miesbach/Oberbayern. In der Nacht auf Dienstag, 04.09.18, ist ein Geschäftshaus in der Innenstadt in Brand geraten. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf das Lager und die Wohnung im Obergeschoß verhindert werden. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Kurz nach Mitternacht, gegen 0.15 Uhr, wurde über die Integrierte Leitstelle der Brand in einem Geschäftshaus in der Fraunhoferstraße mitgeteilt.

Eine Bewohnerin des Hauses hatte Rauch im Trachtengeschäft bemerkt und daraufhin die Feuerwehr verständigt.

WERBUNG:

Durch das rasche Eingreifen gelang es den Einsatzkräften innerhalb von kürzester Zeit, den Brand abzulöschen.

Dadurch konnte ein Übergreifen auf das Lager und die Wohnung im Obergeschoss verhindert werden.

Durch die starke Rauchentwicklung wurde in erster Linie die hochwertige Trachtenbekleidung in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden.

Die Kriminalpolizei Miesbach übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Aufgrund der bislang gewonnen Erkenntnisse dürfte ein eingeschaltetes Bügeleisen den Brand verursacht haben.

Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung sind nicht vorhanden.