5.11.2022 – Nach Tankstellenüberfall in Wolfratshausen: Tatverdächtiger festgenommen

5.11.2022 Wolfratshausen/Oberbayern. Bewaffnet mit einer Pistole hatte ein junger Mann am Abend des 21. Oktober 2022 eine Tankstelle in Wolfratshausen überfallen und war im Anschluss mit seiner Beute geflüchtet. Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) und der Kripo Weilheim nahmen am 5. November 2022 einen dringend tatverdächtigen 15-Jährigen fest.

Wie berichtet, hatte der Täter am 21. Oktober, um kurz nach 20:00 Uhr, die Tankstelle in der Sauerlacher Straße in Wolfratshausen betreten und unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe von Bargeld und Zigarettenschachteln gefordert.

Mit seiner Beute im Gesamtwert eines niedrigen vierstelligen Betrags war der Unbekannte dann geflüchtet. Die sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei war ergebnislos verlaufen.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II übernahmen Ermittler des zuständigen Fachkommissariats K2 der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die Untersuchungen in dem Fall. Diese führten am Abend des 4. November zu einem konkreten Hinweis auf einen 15-Jährigen aus dem Landkreis Starnberg.

Werbung:

Weil der Tatverdächtige möglicherweise über Waffen verfügt, wurden Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) hinzugezogen. Sie konnten den 15-Jährigen schließlich in den frühen Morgenstunden des 5. November in der elterlichen Wohnung widerstandslos festnehmen und den Ermittlern der Kripo Weilheim übergeben. Bei der Durchsuchung des Zimmers des jungen Mannes konnten Beweismittel sichergestellt werden, welche den dringenden Tatverdacht erhärteten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Jugendliche von den Ermittlern der Kripo Weilheim am Samstag (05.11.2022) unter dem Tatvorwurf der räuberischen Erpressung dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Die Untersuchungshaft wurde vom Richter nicht angeordnet, der 15-Jährige wurde im Anschluss auf freien Fuß gesetzt.

Werbung: