5.3.2020 – Brand in Albertshofen

5.3.2020 Albertshofen/Unterfranken. Aus noch ungeklärter Ursache ist am frühen Donnerstagmorgen auf einem landwirtschaftlichen Anwesen ein Feuer ausgebrochen. Die örtlichen Feuerwehren waren schnell vor Ort und konnten den Brand löschen. Die Kriminalpolizei Würzburg führt die Ermittlungen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist der Brand am Donnerstag, gegen 05:15 Uhr, in der Holzhalle in der Waldstraße ausgebrochen.

Nach Eingang der Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums begaben sich umgehend eine Streife der Polizeiinspektion Kitzingen sowie die örtlichen Feuerwehren an die Einsatzörtlichkeit.

Die Floriansjünger konnten den Brand schnell löschen und ein Übergreifen auf ein angrenzendes Wohnhaus nahezu verhindern. Es wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Der Sachschaden an der Halle beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf rund 80.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und versucht nun, die genaue Brandursache zu ermitteln.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)