6.2.2013 – Audi A3 auf dem Volksfestplatz in Bogen zerlegt

6.2.2013 Bogen. Stolz wollte eine 18jährige am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, ihre in den bisherigen zehn Fahrstunden erworbenen Kenntnisse jungen Männern demonstrieren.

Mit dem Audi A 3 eines 20jährigen drehte sie auf dem Volksfestplatz in Bogen ein paar Runden. Die gerade in Fahrausbildung stehende Frau vergaß die elementaren Grundkenntnisse, verwechselte die entscheidenden Pedale im Fußraum und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug.

Der A 3 rauschte ungebremst in einen geparkten VW-Tiguan. Erst nach rund 50 Metern konnte die Fahrschülerin anhalten. Die Begeisterung über ihren Auftritt hielt sich bei dem anwesenden Fahrzeughalter des Audi in Grenzen. Sein Pkw war total beschädigt, ebenso der geparkte VW-Tiguan. Erschwerend kam bei der jungen Fahrzeuglenkerin neben der nicht vorhandenen Fahrerlaubnis ihre körperliche Fahruntüchtigkeit hinzu.

Der Alkotest ergab eine Alkoholisierung, die -für Fahranfänger gesehen- im erheblichen Bereich lag. Daher erfolgte im Krankenhaus eine Blutentnahme.
Der Fahrzeughalter hat neben seinem total demolierten Auto auch noch eine Strafanzeige zu verkraften, weil er die junge Frau ohne Fahrerlaubnis fahren ließ.

Zu guter Letzt meinte ein absolut Unbeteiligter, sich in die Angelegenheit einmischen zu müssen. Dem total Betrunkenen erteilten die aufnehmenden Polizeibeamten einen Platzverweis.


Schreibe einen Kommentar