6.7.2022 – Tödlicher Verkehrsunfall auf der S3 zwischen Göllersdorf und Obermallebarn

7.7.2022 Niederösterreich. Aufgrund von Bauarbeiten wird derzeit die üblicherweise zweispurig geführte S3, Richtungsfahrbahn Stockerau, im Bereich zwischen Göllersdorf und Obermallebarn als Gegenverkehrsbereich geführt und es ist somit lediglich eine Fahrspur pro Richtung vorhanden. Am Beginn der Baustelle besteht eine Beschilderung „Überholverbot“ und im weiteren Verlauf sind durchgehende orange Sperrlinien zur Trennung angebracht. In Gegenverkehrsbereich ist keine Mitteltrennung vorhanden.

Am 6. Juli 2022, um 07:15 Uhr, lenkte ein 56-jähriger Berufskraftfahrer aus Wien im Gemeindegebiet von Göllersdorf einen mit Flüssiggas befüllten Tanklastwagen auf der S3 im Baustellenbereich von Stockerau kommend in Richtung Göllersdorf. In der Gegenrichtung lenkte eine 27-Jährige aus dem Bezirk Hollabrunn einen Pkw auf der S3 aus Richtung Göllersdorf kommend in Richtung Stockerau.

Laut übereinstimmenden Zeugenaussagen überfuhr ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Hollabrunn mit einem Lieferwagen ebenfalls aus Richtung Göllersdorf kommend die orange Sperrlinie und überholte am derzeit in Fahrtrichtung Göllersdorf führenden Fahrstreifen (ansonsten 2. Spur Richtung Stockerau) einige der in Richtung Stockerau fahrenden Fahrzeuge.

Die überholten Fahrzeuglenker versuchten noch mittels Hupe und Lichthupe den 32-Jährigen auf sein Fehlverhalten hinzuweisen. Als der Tanklastwagenfahrer den am falschen Fahrstreifen entgegenkommenden Lieferwagen bemerkte, leitete er eine Vollbremsung sowie ein Ausweichmanöver nach rechts in die Baustelle ein, konnte jedoch den Frontalzusammenstoß mit dem von den 32-Jährigen gelenkten Lieferwagen bei StrKm 13,924 nicht mehr verhindern.

Der Tanklastwagen geriet durch den Zusammenstoß außer Kontrolle, bog nach links ab, streifte das Heck des Fahrzeuges der 27-Jährigen und kam beim Anprall an die Böschung zum Stillstand.

Der Lieferwagen des 32-Jährigen kam ebenfalls im Bankett in Fahrtrichtung Stockerau zum Stillstand. Er wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit, der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod feststellen.

Der 56-Jährige und die 27-Jährige wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Aufgrund der Unfallsituation und der Bergemaßnahmen musste die S3 in der Zeit von 07:15 bis 16:03 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Am Fahrzeug des 32-Jährigen entstand Totalschaden. Der Tanklastwagen wurde ebenfalls stark beschädigt, das Gas wurde in einen Ersatzwagen gepumpt.