7.10.2022 – Tödlicher Bergunfall auf dem Abstieg vom Galgenstangenkopf im Bereich Vorderriss

8.10.2022 Lenggries/Oberbayern. Am Freitagnachmittag, 7. Oktober 2022, ereignete sich im Bereich Vorderriss ein folgenschwerer Bergunfall, bei welchem ein 62-jähriger Gräfelfinger tödlich verletzt wurde. Die Untersuchungen zum Unfallhergang wurden von Beamten der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II übernommen.

Am 7. Oktober 2022 ereignete sich gegen 14.50 Uhr ein tödlicher Bergunfall im Gemeindegebiet Lenggries. Ein 62-jähriger Gräfelfinger ging zusammen mit einem 63-jährigen Olchinger auf den Galgenstangenkopf (1.806m).

Kurz nach einer Gipfelrast stolperte der Gräfelfinger im Abstieg und stürzte über steiles erst latschenbewachsenes und dann grasdurchsetztes Schroffengelände ca. 200 m ab. Es handelt sich um einen einfachen, ungesicherten sowie schmalen Wanderweg.

Werbung:

Ein Rettungshubschrauber aus Reutte mit Notarzt barg den Verunfallten, dieser stellte später im Tal auch dessen Tod fest. Der Abgestürzte war bergerfahren und trug für die Tour entsprechend angepasste Kleidung.

Der Unfall wurde in Zusammenarbeit mit der Bergwacht Lenggries und der Alpinen Einsatzgruppe Garmisch-Partenkirchen/Bad Tölz aufgenommen.

Werbung: