7.9.2021 – Massive Verkehrsbehinderungen durch Protestaktion auf Autobahnbrücken

8.9.2021 Oberbayern. Am gestrigen Dienstag (7.9.2021) kam es auf den Bundesautobahnen A9, A92, A94 und A96 durch Aktivisten im Rahmen einer unangekündigten Protestaktion zu starken Behinderungen für den fließenden Verkehr. Mehrere Personen seilten sich von einzelnen Brücken über die Fahrbahn ab. Durch den Einsatz einer Vielzahl von Polizeikräften konnte die Aktion beendet und die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Gegen 08:30 Uhr wurden der Ingolstädter Einsatzzentrale an insgesamt vier Örtlichkeiten (BAB A9, Höhe Fürholzen; BAB A92, Höhe Neufahrn bei Freising; BAB A94, Höhe Neufarn; BAB A96, Höhe Germering) Personen im Bereich von Autobahnbrücken mitgeteilt.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)

Diese sollen sich teils von den Brücken über die Fahrbahn abgeseilt und an den Geländern Banner mit Protestschriften mit einem thematischen Bezug zur IAA Mobility 2021 befestigt haben.

Um die Umweltaktivisten zu sichern, mussten die Fahrbahnen zeitweise komplett gesperrt werden. Unter anderem waren hierzu Spezialkräfte der Höhenrettung, eine Drehleiter der Feuerwehr sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Durch die Sperrungen bildeten sich Staus mit einer Länge von bis über zehn Kilometern. Gegen 11:00 Uhr konnten alle Autobahnen wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden.

Nach den bisherigen Ermittlungen beteiligten sich insgesamt rund 15 Personen an der Protestaktion. In enger Absprache mit den zuständigen Staatsanwaltschaften wird unter anderem wegen Straftaten der Nötigung und des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.