8.6.2022 – Zugunfall in Raaba

8.6.2022 Raaba/Steiermark. Mittwochfrüh, 8. Juni 2022, kam es zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Personenzug. Dabei blieben die 38-jährige Pkw-Lenkerin sowie die Zuginsassen unverletzt.

Gegen 07:10 Uhr war die 38-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit ihrem Pkw in Raaba auf dem Spariweg in Richtung Eisenbahnübersetzung Spariweg – Franz-Schedl-Bauer-Weg unterwegs. Dabei dürfte sie das Rotlicht der Eisenbahnanlage übersehen haben.

In der Folge kollidierte der Pkw mit einem Personenzug, der von Fehring kommend in Richtung Graz unterwegs war.

Die 38-Jährige, der 52-jährige Lokführer sowie etwa 200 Zuginsassen blieben unverletzt.

Polizeibeamte, die Feuerwehr Raaba (neun Kräfte, zwei Fahrzeuge), der Wirtschaftshof der Marktgemeinde Raaba sowie das Rote Kreuz Seiersberg waren im Einsatz.