8.7.2020 – Brand eines Mobilfunkmastes in Neuperlach

9.7.2020 München. Am Mittwoch, 8.7.2020, gegen 01:00 Uhr, hörten Anwohner und Passanten im Bereich des Theodor-Heuss-Platzes einen lauten Knall und sahen einen brennenden Mobilfunkmast. Daher verständigten sie den Notruf der Polizei und der Feuerwehr.

Mehrere Streifen der Münchner Polizei fuhren daraufhin zum Brandort und sperrten diesen ab.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Da der Mobilfunkmast vollständig brannte, entstand ein Schaden in Höhe von rund einer Million Euro.

Die Brandfahnder des Kommissariats 13 stellten fest, dass es sich um eine mögliche Brandstiftung handelte.

Das Kommissariat 43 (Staatsschutz) hat die weiteren Ermittlungen übernommen, da es sich vermutlich um eine politisch motivierte Tat handelt.

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum am Tatort oder in Tatortnähe Wahrnehmungen gemacht, die mit dieser Brandstiftung in Zusammenhang stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)