9.10.2022 – Benefizkonzert vom Chor der Polizei München und dem Polizeiorchester Bayern zugunsten der Ukraineflüchtigen in Bayern in Maxvorstadt

7.10.2022 München. Am Sonntag, 09.10.2022, 17:00 Uhr, veranstaltet der Chor der Polizei München zusammen mit dem Polizeiorchester Bayern unter der Leitung von Prof. Johann Mösenbichler ein Benefizkonzert in der Kirche St. Joseph in der Maxvorstadt, welches im Rahmen einer Friedensmesse, basierend auf Texten der katholischen Messliturgie die Karl Jenkins mit anderen Quellen, vor allem dem zu einem Volkslied gewordenen Soldatenlied „L’homme armé“ aus dem 15. Jahrhundert verband.

Das Polizeiorchester Bayern (sinfonisches Blasorchester) und rund 150 Sängerinnen und Sänger treten bei dem Benefizkonzert auf.

Mit den Eintrittskarten und dem Erlös aus dem Konzert wird die Versorgung Geflüchteter aus der Ukraine unterstützt. Der Reinerlös kommt zu einhundert Prozent diesen Menschen zugute.

Informationen zu „Adiemus: Songs of Sanctuary“ von Karl Jenkins bzw. dem Benefizkonzert des Frauenchors zugunsten des Vereins „NALA e.V.“

„Adiemus: Songs of Sanctuary“ erschien als erstes Album des Komponisten Karl Jenkins im Jahr 1995. Insbesondere das Titellied „Adiemus“ ist aus dem Radio und aus TV-Werbespots bekannt. Auch wenn es sich bei der Sprache in den Liedern um eine Fantasiesprache handelt, erinnert die Musik an den afrikanischen Kontinent.

Das Benefizkonzert des Frauenchors der Münchner Polizei am Sonntag, 16.10.2022, um 18:00 Uhr (St. Markus, Gabelsbergerstraße 6, 80333 München) findet zugunsten des Vereins „NALA e.V.“ statt, welcher sich insbesondere gegen die weibliche Genitalbeschneidung einsetzt.

Werbung:

Passend zum Klang der Lieder liest die bayerische Schauspielerin Monika Baumgartner Märchen von Nelson Mandela, sowie die 1. Vorsitzende des Vereins NALA e. V. und Buchautorin Fadumo Korn aus ihrer Lebensgeschichte.

Werbung: