9.12.2021 – Unfall in Untermenzing

10.12.2021 München. Am Donnerstag, 9.12.2021, gegen 13:05 Uhr, fuhr ein 43-Jähriger mit einem Fahrrad auf der Von-Reuter-Straße in Richtung Nymphenburg und beabsichtigte die Kreuzung zur Manzostraße in gerader Richtung zu überqueren.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 33-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Dachau mit einem Pkw VW die vorfahrtsberechtigte Manzostraße in Richtung Moosach.

Nachdem der Fahrradfahrer in den Kreuzungsbereich eingefahren war, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw. Der 43-Jährige wurde hierdurch auf die Motorhaube aufgeladen und stürzte im Anschluss auf die Fahrbahn.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der Fahrradfahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt und durch einen Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Kreuzung Manzostraße/Von-Reuter-Straße für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden. Es kam zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Münchner Verkehrspolizei geführt.

Hinweis der Münchner Polizei:

Obwohl das Tragen von Fahrradhelmen gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, können durch diese Kopfverletzungen oft vermieden oder zumindest das Ausmaß der Verletzungen verringert werden. Deshalb empfiehlt die Münchner Polizei allen Fahrradfahrenden entsprechende Helme zu tragen.

Werbung: