„Aktenzeichen XY…ungelöst“ 10.9.2014

„Aktenzeichen XY…ungelöst“ am Mittwoch, 10.9.2014, um 20:15 Uhr im ZDF

10.9.2014. Ein nach wie vor ungeklärter Fall der Augsburger Kriminalpolizei wird in der Fernsehsendung Aktenzeichen XY…ungelöst des ZDF am 10.9.2014, Folge 485, 20.15 Uhr thematisiert.

Am Mittwoch den 18.6.2014 um 17:50 Uhr wurde im Lech – Bereich zwischen Kuhsee und Auensee – eine noch unbekannte weibliche Leiche entdeckt. Ruderbootfahrer bemerkten den leblosen Körper, der sich in Ufernähe im Gestrüpp verkeilt hatte.
Der Sachverhalt wurden der Kriminalpolizei Augsburg übertragen. Die Ermittlungen zur Identität der Frau, Todesursache und Todesumstände dauert noch an.

Personenbeschreibung

Weiblich, ca. 40 – 50 Jahre alt, 158 cm groß, kräftige Statur, Schuhgröße 36, Damen-Konfektionsgröße 44, grau-melierte 20 cm lange Haare, gepflegte Zähne mit Keramik-Inlays, braun-grüne Augenfarbe.
Die Leiche war mit einem dunklen geblümten Rock, einem grauen T-Shirt und schweren schwarzen Schnürschuhen bekleidet.

Die intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen führten u.a. zu nachfolgenden Erkenntnissen:

Die Frau wurde zweifelsfrei Sonntag, 15.06.14, nachmittags auf der Lechbrücke Friedberger Straße stadteinwärts laufend gesehen.
Ihre Leiche lag nur wenige Stunden im Wasser.
Entsprechend dem Ergebnis einer Isotopenanalyse hielt sich die Frau zumindest im letzten Jahr vor ihrem Tod dauerhaft in Süddeutschland auf.
Zahnmedizinischen Untersuchungen zufolge wurden ehemals bestehende Zahndefekte durch hochwertige Zahnfüllungen (Keramik-Inlays) professionell behoben.

In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Augsburg die Bevölkerung erneut um aktive Mithilfe:

Wer kennt die abgebildete Frau bzw. kann Hinweise zu deren Identität angeben?
Sind hier relevante Vermissungen bekannt?
Wurden einer der Beschreibung entsprechende Person in der Nachbarschaft schon länger nicht mehr persönlich gesehen oder sind andere Auffälligkeiten, beispielsweise ein übervoller Postkasten o.ä., feststellbar?

Beamte des zuständigen Kommissariats 1 der Augsburger Kriminalpolizei nehmen hierzu sachdienliche Hinweise unter 0821/323-3030 entgegen.