“Arschkalt” 6.8.2013

Aug
6
23:00

“Arschkalt” am Dienstag, 6.8.2013, um 23:00 Uhr im ZDF

Mainz (ots). “Arschkalt“, dabei aber urkomisch geht es in André Erkaus gleichnamigem Film am Dienstag, 6. August 2013, 23:00 Uhr, im ZDF zu.

Im vierten Teil der diesjährigen Reihe des Kleinen Fernsehspiels “Shooting Stars – Junges Kino im Zweiten” erhält der emotional eingefrorene Tiefkühlkostlieferant Berg (Herbert Knaup) auf seiner Odyssee durch die Provinz die Gelegenheit, wieder “aufzutauen”.

Der griesgrämige Ex-Unternehmer Berg ist fertig mit der Welt und will nur seine Ruhe. Mit beißendem Zynismus hält er sich Kollegen wie Kunden gleichermaßen vom Leib. Bergs neuer Kollege dagegen, der naive und optimistische Ex-Friseur Moerer, redet gern und viel: “Dieser Transporter ist zu klein für zwei”, stöhnt Berg. Gefühlte 876 Tiefkühlpizzen, 4322 Fischstäbchen und 12 887 Garnelen später beginnt der Misanthrop endlich aufzutauen – doch dann fangen die Probleme erst richtig an.

Auf die Frage, warum er eine Komödie als Darstellungsform für das Thema Verletzungen gewählt hat, sagt André Erkau: “Der Umgang mit dem Scheitern oder mit Verletzungen kann an sich supertragisch oder trist sein. Mir war es wichtig, mich diesem Thema mit einer gewissen Leichtigkeit zu nähern. Ich glaube, dass es wichtig ist, sich seine Offenheit auch in Lebensumständen zu bewahren, die uns privat oder beruflich fordern. Ich plädiere dafür, verletzlich zu bleiben, weil man dadurch mehr Freude am Leben hat.”

André Erkau studierte zunächst Psychologie. 1993 gründete er mit einigen Weggefährten das “Junge Theater” in Bremen. Ab 1994 absolvierte er ein Schauspielstudium in Hamburg und hatte 1997 bis 2001 ein festes Engagement an der Württembergischen Landesbühne in Esslingen. Anschließend studierte er Regie an der Kunsthochschule für Medien Köln. Für seinen Abschlussfilm “37 ohne Zwiebeln” erhielt er den Max Ophüls-Preis und den Studio-Hamburg-Nachwuchspreis.

Sein Spielfilmdebüt “Selbstgespräche” (2007), das mit dem Kleinen Fernsehspiel entstand, wurde 2008 mit dem Max Ophüls-Preis ausgezeichnet. Mit “Das Leben ist nichts für Feiglinge” feiert der begabte Komödienregisseur schon seinen nächsten Kinoerfolg.

“Arschkalt” am Dienstag, 6.8.2013, um 23:00 Uhr im ZDF


Werbung