Audi Neckarsulm spendet Audi A3 e-tron an Hochschule Heilbronn

21.12.2015. Spende zum Wohl der Forschung: Audi Neckarsulm hat einen Audi A3 e-tron zu Versuchs- und Lehrzwecken an die Hochschule Heilbronn (HHN) übergeben. Der erste Plug-in-Hybrid der Marke mit den Vier Ringen wird im Studiengang „Automotive Systems Engineering“ insbesondere bei der Entwicklung von Funktionen im Bereich des automatisierten Fahrens eingesetzt.

Stefanie Ulrich, Personalleiterin am Audi-Standort Neckarsulm, überreichte die Schlüssel an Prof. Dr.-Ing. Frank Tränkle und Prof. Dr.-Ing. Raoul Zöllner vom Studiengang „Automotive Systems Engineering“ der HHN. Ulrich betonte: „Mit diesem Audi A3 e-tron setzen wir dort an, wo an zukunftsweisenden Technologien geforscht wird. Gerne unterstützen wir die Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen dabei, ihr Wissen weiter zu entwickeln“.

Die Professoren Tränkle und Zöllner begrüßten die Möglich­keiten in Forschung und Lehre, die das Automobil bietet: „Wir möchten mit der Forschung am Audi A3 e-tron einen Beitrag zur Reduktion von CO2 und Stickoxiden im urbanen Verkehr sowie zur Vermeidung von Unfällen leisten. Das ist richtungsweisend für unsere Hochschule.“ Auch die Studierenden profitieren, da der A3 e-tron ebenso als Versuchsfahrzeug in Lehrveranstaltungen des Studiengangs eingesetzt wird. „Dadurch können wir die praxisnahe Ausbildung unserer Studierenden wesentlich stärken.“

WERBUNG:

Audi unterstützte die Hochschule Heilbronn in der Vergangenheit bereits bei der Finanzierung eines Prüf­stands für elektrifizierte Antriebe von Kraftfahrzeugen. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schröder, Rektor der HHN, und Stefanie Ulrich haben diesen im Oktober 2014 am Campus Sontheim eingeweiht. Der Prüfstand ermöglicht der Hochschule seither das Testen von Elektro­motoren und -systemen.