“Beckmann” 18.4.2013

Apr
18
22:45

“Beckmann” am Donnerstag, 18.4.2013, um 22:45 Uhr im Ersten

München (ots). Thema: Nach dem Anschlag in Boston – müssen wir Angst vor neuem Terror haben?

Drei Menschen starben, 176 wurden verletzt – die Bombenexplosionen beim Boston-Marathon sorgen für Entsetzen und versetzen Sicherheitsbehörden weltweit in Alarmbereitschaft. Wer die tödlichen Sprengsätze zündete, ist derzeit nicht bekannt: Nach ersten Ermittlungen waren sie mit Metallteilen, Kugeln und Nägeln gefüllt und sollten somit offenbar möglichst viele Menschen treffen.

Angesichts der Bilder aus Boston werden Erinnerungen an den 11. September 2001 sowie an die Anschläge in Madrid und London wach. Wie groß ist die Gefahr, dass der Terror zurückkehrt? Und wie sicher können Großereignisse überhaupt sein?

Darüber diskutieren bei “Beckmann” u.a.:

Hanni Hüsch (ehem. USA-Korrespondentin der ARD)

Jürgen Lock (Veranstalter des Berlin-Marathons und in Boston Augenzeuge der Anschläge)

Prof. Sven Chojnacki (Politikwissenschaftler, der als Marathon-Teilnehmer die Explosionen miterlebte)

Frank Jansen (Journalist des Berliner “Tagesspiegels” und Experte für rechten und islamistischen Terrorismus)

“Beckmann” am Donnerstag, 18.4.2013, um 22:45 Uhr im Ersten