“Berlin ’36″ 9.11.2013

Nov
9
20:15

ZUM 75. JAHRESTAG DER REICHSPOGROMNACHT: “Berlin ’36″ am Samstag, 9.11.2013, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Spielfilm
Produziert: Deutschland, 2009
Audiodeskription
Netto-Länge: 94

Berlin, 1936: Die USA drohen, die Olympischen Spiele zu boykottieren, falls jüdische Sportler aus dem deutschen Olympia-Kader ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund beschließen die NS-Funktionäre, die jüdische Hochspringerin Gretel Bergmann in das deutsche Team aufzunehmen.

Doch die Nazis wollen um jeden Preis verhindern, dass die Athletin gewinnt. Im Training wird Bergmann gemobbt und soll wettkampfunfähig gemacht werden. Schließlich schickt der Reichssportführer die bis dahin unbekannte Marie Ketteler ins Rennen – die eigentlich ein Mann ist.

Da die USA drohen, nicht an den Olympischen Spielen 1936 in Berlin teilzunehmen, falls jüdische Sportler aus dem deutschen Team ausgeschlossen werden, wird Gretel Bergmann ins Trainingslager der Deutschen aufgenommen. Die jüdische Hochspringerin, die schon vor Jahren nach England emigriert war, hatte dort die Meisterschaften gewonnen und gilt als Favoritin für den Olympiasieg. Der Trainer Hans Waldmann ist begeistert von der jungen Sportlerin.

Der “Nationalsozialistische Reichsbund für Leibesübungen” fordert jedoch von ihm, Bergmann durch falsches Training wettkampfunfähig zu machen. So soll verhindert werden, dass durch den Sieg einer Jüdin die angebliche “Überlegenheit der arischen Rasse” infrage gestellt wird.

Als Waldmann sich weigert, wird er gegen einen anderen Trainer ausgetauscht, der Bergmann das Leben zur Hölle macht. Außerdem schickt der Reichssportführer eine weitere Konkurrentin gegen sie ins Rennen: Marie Ketteler – die in Wahrheit ein Mann ist. Doch die beiden Athleten freunden sich an.

Besetzung:

Gretel Bergmann Karoline Herfurth
Marie Ketteler Sebastian Urzendowsky
Hans von Tschammer und Osten Thomas Thieme
Karl Ritter von Halt Johann von Bülow
Edwin Bergmann August Zirner
Hans Waldmann Axel Prahl
Sigfrid Kulmbach Robert Gallinowski

Regie:
Kaspar Heidelbach
Redaktion:
Walter Greifenstein

“Berlin ’36″ am Samstag, 9.11.2013, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen


Werbung