Bürgermeister Eichstetter trifft sich mit Mietern der Markthalle in Füssen

4.5.2022 Füssen/Ostallgäu. Bürgermeister Maximilian Eichstetter hat sich kürzlich mit den Mietern und dem Verwalter der Markthalle getroffen.

„Ich wollte alle Pächter an einen Tisch bringen, um zu hören, was in der Markthalle gut und was nicht gut läuft und bei welchen Themen wir von der Verwaltung unterstützen können,“ sagte Eichstetter. Außerdem war er daran interessiert, wie die Saison in der Markthalle anlief.

Der Verwalter der Markthalle, Markus Krug, gab einen Überblick über die derzeit anstehenden Themen:

Da der Fahrradständer am Eingang der Markthalle weniger zum kurzzeitigen Abstellen von Fahrrädern benutzt werde, sondern die Räder meist sehr lange Zeit dort stehen, wird der Fahrradständer entfernt. Fahrradbesitzer, die ihr Rad dort abgestellt haben, hätten bis zum 15. Mai Zeit, es zu entfernen, ansonsten werden die Räder in das Fundbüro der Stadt Füssen verbracht. Sobald der Fahrradständer entfernt ist, wollen die Mieter der Markthalle in einer gemeinsamen Aktion auch das Unkraut rund um die Markthalle entfernen.

Seit Ende vergangenen Jahres reinigen die Mieter die Markthalle selbst. Da die Toiletten öffentlich zugänglich sind, gibt die Stadt dafür einen Zuschuss. „Das klappt gut“, sagte Krug. Nicht ganz zufrieden sind Krug und die Mieter mit dem Zustand der Toiletten. Eichstetter versprach zu prüfen, ob die Stadt die Toiletten renovieren kann – um Kosten zu sparen, warf er die Idee in den Raum, dass dies die städtischen Handwerker übernehmen könnten.

Erfreut zeigte sich Eichstetter, als Krug ihn darüber informierte, dass die Markthalle beim Stadtfest mit von der Partie sein wird. Derzeit überlegen die Mieter, wer sich mit einem Stand beteiligen wird.