Falscher Bankmitarbeiter ergaunert Geld

26.4.2022 Lechhausen. Ein unbekannter Betrüger, der sich als Mitarbeiter eines Geldinstitutes ausgegeben hatte, rief gestern (25.04.2022) bei einer über 80-jährigen Seniorin an und informierte diese darüber, dass ein vierstelliger Geldbetrag von einer bekannten Online-Bestellfirma unrechtmäßig abgebucht worden sei.

Dem Bankmitarbeiter sei dies sofort aufgefallen und deswegen konnte er einen Vermögensschaden abwenden und das Geld wieder zurückbuchen.

Im weiteren Verlauf fragte er die Seniorin nach deren Bargeld und äußerte die Vermutung, dass es sich hierbei um Falschgeld handeln könnte.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Zur Überprüfung sollte ein anderer Bankmitarbeiter bei der Frau vorbei kommen und die Scheine auf Echtheit überprüfen. Kurze Zeit später erschien der angekündigte Mitarbeiter („Herr Wolf“) dann tatsächlich an der Wohnung der Rentnerin.

Während der Betrüger das Geld zählte, verließ die Geschädigte kurz das Zimmer. Als sie zurückkam, war der falsche Bankmitarbeiter mitsamt Geld im mittleren vierstelligen Eurobereich verschwunden.

Mit weiterem Auftreten der Betrüger muss gerechnet werden. Tipps und Hinweise zum Schutz vor Betrugsmaschen: www.polizei-beratung.de

Werbung: