Hornbahn Hindelang bringt Wanderer in Georg‘s Naturwelt

Fünf-Täler-Blick als Belohnung: Hornbahn Hindelang bringt Wanderer in Georg‘s Naturwelt

Touren für alle Generationen – Bikepark öffnet am 14. Mai – Viel Musik und Unterhaltung in den Sommermonaten

11.5.2022Bad Hindelang (dk). Die junge Gems „Georg“ und ihre tierischen Freunde von „Georg’s Naturwelt Erlebnispfad“ dürfen sich freuen – die Hornbahn Hindelang transportiert wieder Wanderer und Tourengeher hinauf zum Imberger Horn.

Die etwa 1,5 Kilometer lange Themenwanderung auf der Strecke des ehemaligen Rundwegs „Burgschrofen“ ist auch 2022 eine der Attraktionen auf der 1.320 Meter hoch gelegenen Bergstation. An 16 Stationen erfahren Gäste und Einheimische aller Altersklassen Wissenswertes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt in den „Allgäuer Hochalpen“.

Weitere zahlreiche Wanderwege führen zum Gipfel oder ab Ausstieg Hornbahn in eines der umliegenden Täler. Bei guter Fernsicht werden Tourengeher belohnt mit dem Fünf-Täler-Blick ins Illertal, Ostrachtal, Hintersteiner Tal, das Naturschutzgebiet „Allgäuer Hochalpen, Retterschwanger Tal sowie auf das obere Wertachtal.

Das Wandergebiet liegt auf drei Höhenlagen und bietet – je nach Kondition – für jeden das passende Angebot. Der Saisonstart im Bikepark ist für Samstag, 14. Mai, vorgesehen. Der Bikepark bietet Abfahrten mit insgesamt neun Freeride-Kilometern.

„Zahlreiche Touren sind mit dem Saisonstart der Hornbahn wieder realisierbar. Neben dem sehr empfehlenswerten Familienwanderweg auf ‚Georg‘s Naturwelt Erlebnispfad‘ sind verschiedene weitere Wanderrouten zu bewirtschafteten Hütten und Alpen in alle Himmelsrichtungen möglich.

Für die Touren sollten Wanderer zwischen einer Stunde und drei Stunden Zeit einplanen. Es lohnt sich – unsere einzigartige heimische Pflanzenvielfalt, die großartige Fernsicht und die regionale Küche sorgen für ganz besondere Momente“, sagt Hornbahn-Geschäftsführer Hans Heim.

Insgesamt stehen in Bad Hindelang mehr als 300 Wander-Kilometer zur Verfügung. Inmitten des Wandergebiets liegen Horn-Alp, Strausberg Alpe, Strausberghütte, Sennalpe Mitterhaus und Alpe Sonthofer Hof, um fünf beliebte Rastplätze namentlich zu nennen. Über die Hornwiesen führt der Weg bis nach Hinterstein wo der Kur- und Kneippgarten

„Prinze Gumpe“ zu einer erfrischenden Abkühlung einlädt. Bei Gästen wie Einheimischen ebenfalls sehr beliebt ist der Weg über die bewirtschaftete Horn-Alp, der über das „Alpenrosenköpfle“ in Richtung Tal führt. Dies gilt auch für die Wanderung vorbei am Aufstieg zum Gipfel des Imberger Horns zur Strausberghütte und weiter nach Liebenstein bis Vorderhindelang“.

Das Ausgangsplateau für Bad Hindelanger Wander-Erlebnisse erreichen Besucher mit einer wettergeschützten Achter-Gondel in der Zeit von 9 bis 16:30 Uhr.

Die Gondelfahrt auf das 1.320 Meter hohe Imberger Horn dauert etwa zehn Minuten. Ab Bergstation laden eine Panoramaterrasse und Liegestühle zu einer Auszeit ein.

Die Gaststätte „Zum Oberen Horn“ bietet zu den Betriebszeiten der Hornbahn saisonale und regionale Küche. An der Talstation empfängt das Café NordSüd Wanderer zur Einkehr.

Musik und Unterhaltung sind auf dem Imberger Horn 2022 ebenfalls wieder ein wichtiger Bestandteil. „Empfehlenswert ist die Veranstaltungsreihe ‚Musik am Horn‘. Alphörner, Jodler und Hirtenmusiker ziehen Besucher seit Jahren in ihren Bann. Verschiedene Gruppen treten vor der Traumkulisse des Ostrachtals und zumeist vor begeistertem Publikum auf“, sagt Hornbahn-Chef Hans Heim.

Das Musik-Event in luftiger Höhe findet auch in diesem Jahr in den Sommermonaten an jedem zweiten Donnerstag statt. Den Sonnenuntergang können Besucher übrigens entspannt auf dem Berg genießen – die Hornbahn verlängert an diesen Tagen die Betriebszeiten bis in die Abendstunden und bringt die Besucher nach der Veranstaltung gewohnt sicher ins Tal.