Mobiltelefon in Landshut geraubt – Haftbefehl gegen 31-Jährigen ergangen

12.9.2022 Landshut/Niederbayern. Einem 21-Jährigen ist am Sonntag, 21.8.2022, kurz vor Mitternacht, im Stadtpark von einem zunächst unbekannten Mann das Mobiltelefon geraubt worden. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Bahnhof.

Der Unbekannte versuchte nach den bisherigen Ermittlungen zufolge den 21-Jährigen in der Papiererstraße auf Höhe der Dammstraße zunächst in ein Gespräch zu verwickeln. Als der 21-Jährige weitergehen wollte, kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der Unbekannte sein Opfer mit einem Messer bedroht haben soll und ihm schließlich sein iPhone entriss.

Während des Handgemenges versetzte der Unbekannte dem 21-Jährigen noch mehrere Schläge ins Gesicht. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Eine Fahndung nach dem Mann verlief zunächst ohne Ergebnis.

Werbung:

Aufgrund der Personenbeschreibung haben sich konkrete Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen ergeben. Die Staatsanwaltschaft Landshut beantragte bereits kurz nach der Tat Haftbefehl gegen den 31-jährigen Iraker wegen des dringenden Tatverdachts des schweren Raubes. Der Haftbefehl konnte bereits am 31.08.2022 von Zivilkräften der Landshuter Polizei vollzogen werden, der Mann wurde widerstandslos in der Landshuter Altstadt festgenommen. Er befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt.

Werbung: