“Motor Klassik Award 2013″: Fünf Auszeichnungen für Mercedes-Benz

“Motor Klassik Award 2013″: Fünf Auszeichnungen für Mercedes-Benz


Triumph in den Kategorien „Klassiker bis 1930“, „Klassiker 1947-1961“ und „Auktionsauto 2012“
Klassiker der Zukunft: G-Klasse gewinnt bei den „Geländewagen“, der CLS Shooting Brake gewinnt die „Oberklasse“
Mehr als 22.000 „Motor Klassik“-Leser wählten ihre Lieblingsautomobile

G 350 BlueTEC

G 350 BlueTEC

10.4.2013. Die Leser der Fachzeitschrift „Motor Klassik“ haben entschieden: Beim „Motor Klassik Award 2013“ steht gleich in fünf Kategorien ein Fahrzeug von Mercedes-Benz an der Spitze. „Bei der Wahl haben sich neben drei historischen Fahrzeugen auch zwei aktuelle Mercedes-Benz Modelle durchgesetzt“, freut sich Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic.

„Die G-Klasse und der CLS Shooting Brake beweisen damit eindrucksvoll ihre Eignung zum Klassiker der Zukunft.“
Die Preisträger wurden in insgesamt 19 Kategorien gewählt. Dabei ergänzte auch in diesem Jahr der Wettbewerb „Autos 2013“ für aktuelle Modelle die Klassiker-Wahl, zudem wurde über herausragende Persönlichkeiten, Veranstaltungen und Auktionen abgestimmt.

Bei den „Klassikern bis 1930“ landete auf dem ersten Platz ein Sechszylinder-Kompressor-Sportwagen: der Mercedes-Benz SSK, eine exklusive und faszinierende Ausführung der legendären S-Reihe.

Die Modellbezeichnung steht für Super-Sport-Kurz, seine besondere Sportlichkeit brachte der 165 kW (225 PS) leistende SSK auch über den auf 2950 Millimeter verkürzten Radstand zum Ausdruck. Am 29. Juli 1928 gewann Rudolf Caracciola mit dem speziell für Bergrennen konstruierten SSK auf Anhieb das Gabelbachrennen sowie weitere renommierte Wettbewerbe. 1930 und 1931 verhalf ihm der SSK zum Gewinn der Europa-Bergmeisterschaft.

Wie bereits im Vorjahr siegte in der Kategorie „Klassiker 1947-1961“ der Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“ (W 198). Der vom erfolgreichen Rennsportwagen W 194 abgeleitete Seriensportwagen begründete den bis heute anhaltenden Mythos SL. Bereits ab dem Moment seiner ersten Kundenauslieferung galt der von 1954 an gebaute „Flügeltürer“ als absoluter Traumwagen – und er ist es als Klassiker mit außergewöhnlicher Strahlkraft seitdem immer geblieben. Insgesamt wurden 1.400 Exemplare gebaut. Der nicht weniger faszinierende 300 SL Roadster (W 198) löste im Jahr 1957 den „Flügeltürer“ ab.

Typ 540 K Spezial-Roadster ist „Auktionsauto 2012“

Die Sonderkategorie „Auktionsauto 2012“ entschied ein Mercedes-Benz 540 K in der seltenen Ausführung als Spezial-Roadster aus dem Jahr 1936 klar für sich. Das atemberaubend schöne Fahrzeug war im August 2012 bei einer anlässlich des Pebble Beach Concours d’Elegance veranstalteten Auktion von Gooding & Company für 11,8 Millionen US-Dollar versteigert worden. Das Fahrzeug hat eine lückenlose Historie: Die Bestellerin, die preußische Adelige Baroness Gisela von Krieger, nahm den 540 K Spezial-Roadster während des Zweiten Weltkriegs zunächst mit in die Schweiz und von dort in die USA, wo das Fahrzeug bis zu ihrem Tod über 40 Jahre ungenutzt in einer Garage stand, bevor es erneut in einen perfekten Zustand versetzt wurde.

Klassiker von morgen tragen einen Stern

Auch aus dem aktuellen Fahrzeugangebot von Mercedes-Benz wählten die Leser von „Motor Klassik“ zwei besonders begehrenswerte Modelle. Der neue CLS Shooting Brake weist nach Meinung der fachkundigen Leserschaft bereits heute alle Eigenschaften eines Klassikers auf. Damit konnte sich in der Kategorie „Oberklasse“ mit 42,0 Prozent der Stimmen und damit deutlichem Abstand zum Nächstplatzierten ein faszinierendes Fahrzeugkonzept durchsetzen, das den Luxus und Stil eines Coupés mit dem Gepäckraum eines T-Modells vereint.

In der Kategorie „Geländewagen“ gewann ein Fahrzeug sogar mit 42,2 Prozent der Stimmen, das bereits seit 1979 zum Modellprogramm von Mercedes-Benz gehört: die G-Klasse. Durch die ständige und konsequente Weiterentwickelung garantiert Mercedes-Benz die Ausnahmestellung der Offroad-Ikone. Die aktuelle Generation der Geländewagen-Baureihe überzeugt mit modernster Antriebstechnik und hochkarätiger Innenausstattung. Gleichzeitig bewahrt die G-Klasse ihre typischen, hochgeschätzten Urtugenden wie äußerste Robustheit und ausgezeichnete Offroad-Eigenschaft.

Am „Motor Klassik Award 2013“ beteiligten sich mehr als 22.000 Leser des Fachmagazins. Das Resultat zeigt ein weiteres Mal, dass historische Fahrzeuge von Mercedes-Benz zu den herausragenden Ikonen der Automobilgeschichte zählen. Mit den Erfolgen bei der Wahl zum „Auto 2013“ in zwei Kategorien unterstreicht die Marke eindrucksvoll, dass potenzielle Klassiker von morgen einen Stern tragen.


Werbung