Opel unterstützt Kinderhospiz Bärenherz

Spende für die Stiftung Bärenherz

Spende für die Stiftung Bärenherz (© GM Company)

Geschäftsleitung und Betriebsrat überreichen eine Spende in Höhe von 10.500 Euro

14.3.2012 Rüsselsheim/Wiesbaden. Die Adam Opel AG hat 10.500 Euro an die Bärenherz Stiftung für das Wiesbadener Kinderhospiz Bärenherz gespendet. Den Scheck übergaben Dirk Horstmann, Direktor Verbindungen zu Politik und Wirtschaft und Reiner Lunkenheimer, Mitglied des Betriebsrats, an die Leiterin des Kinderhospizes, Claudia Langanki sowie an die stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung, Anja Eli-Klein.

WERBUNG:

Geschäftsleitung und Betriebsrat des Automobilunternehmens unterstützen die Arbeit des Kinderhospizes bereits seit dem Jahr 2005. Diesmal sind in dem Betrag auch Erlöse aus dem CD-Verkauf des Opel-Kinderchores enthalten. Der Chor hatte sich aus einer Mitarbeiterinitiative gebildet.

„Wir wissen die Arbeit von Bärenherz zu schätzen. In schweren Stunden erfahren kranke Kinder und ihre Familien hier Zuwendung und Trost. Wir fühlen mit und haben größten Respekt vor dem Engagement der Hospiz-Mitarbeiter, die sich mit Hingabe der Pflege und Betreuung der Kinder widmen“, sagt Reiner Lunkenheimer. Auch in Zukunft wolle man die Arbeit von Bärenherz unterstützen.

Bärenherz Wiesbaden wurde im Jahr 2002 als bundesweit zweites stationäres Kinderhospiz eröffnet. Seitdem begleitet Bärenherz Kinder und Jugendliche, die lebensbedrohlich erkrankt sind. Über die Zuschüsse von Kranken- und Pflegekassen hinaus ist das Kinderhospiz auf die finanzielle Unterstützung der Bärenherz Stiftung angewiesen.