“RTL-Wir helfen Kindern”

“RTL-Wir helfen Kindern”

14.11.2013. Seit 1996 setzt sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt ein. Im Bewusstsein der gesellschaftlichen Verantwortung eines erfolgreichen Medienunternehmens entschied die damalige Geschäftsführung, das bis dahin bestehende karitative Engagement des Senders auf stabile Beine zu stellen. Das Ziel: nachhaltige Unterstützung für die Schwächsten in unserer Gesellschaft, die Kinder – in Deutschland ebenso wie im Ausland.

Um Spendengelder zu sammeln, wurde im November 1996 zum ersten Mal der RTL-Spendenmarathon, die bis heute längste Charity-Sendung im Deutschen Fernsehen, ausgestrahlt. Das nach wie vor erfolgreiche Konzept: Über 24,5 Stunden stellt RTL sein Programm um, damit die Zuschauer in stündlichen Sondersendungen zum Spenden aufgerufen werden können.

Im Vorfeld der Sendung werden Kinderhilfsprojekte ausgewählt, denen die gesammelten Gelder zugutekommen sollen. Prominente Gäste nehmen die Spendenanrufe der Zuschauerinnen und Zuschauer im Studio entgegen. Zusätzlich findet in jeder Sendung eine Benefizversteigerung statt. Bei der Premiere des RTL-Spendenmarathons 1996 kamen 2,47 Millionen Euro zusammen. Mit diesem Geld sind damals ausschließlich Kinderhilfsprojekte der UNESCO unterstützt worden.
Um unabhängig von einer einzigen Organisation zu arbeiten und auch den Anfragen der Zuschauer nach konkreter Hilfe in Deutschland gerecht zu werden, erfolgte im August 1997 die Gründung der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“. Sitz des Vereins ist Köln. Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ gehört keinen nationalen oder internationalen Zusammenschlüssen an. Der eingetragene, gemeinnützige Verein, rechtlich und organisatorisch selbstständig, setzt sich aus mindestens sieben Mitgliedern zusammen, die den Vorstand wählen. Ein Kuratorium steht dem Vorstand beratend zur Seite.

Wichtigstes Element, um Spendengelder für die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ zu sammeln, ist nach wie vor der RTL-Spendenmarathon, der seit 1996 jedes Jahr im November ausgestrahlt wird, moderiert von Wolfram Kons. Seit 1997 werden alle gesammelten Spendengelder von der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ verwaltet und an die jeweiligen Trägerorganisationen der ausgewählten Kinderhilfsprojekte weitergeleitet. Da RTL alle, rund um sein Charity-Engagement anfallenden Verwaltungs-, Personal- und Produktionskosten zahlt, können alle gesammelten Spenden ohne Abzüge für die Umsetzung der Projekte verwendet werden. Mehr als 110 große Projekte und weitere hunderte kleine Projekte wurden so seit 1996 erfolgreich realisiert.

„RTL – Wir helfen Kindern“: Visionen und Ziele

Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.” verfolgt bei ihrer Arbeit drei zentrale Ansätze:

Weltweit die Lebensperspektiven für Kinder und Jugendliche verbessern
Gemäß der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen sollen Kinder ihre Rechte auf Schutz, Förderung und gleichberechtigte Beteiligung wahrnehmen dürfen. Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.” unterstützt mit den gesammelten Spenden hilfsbedürftige und benachteiligte Kinder und Jugendliche in Deutschland und der ganzen Welt. Die freie Entfaltung und Entwicklung von Kindern in Deutschland und auf der ganzen Welt, unabhängig von Herkunft, Religion und politischen Verhältnissen, das ist die Vision der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.”. Ziel ist es, die Lebensperspektiven von Kindern nachhaltig zu verbessern und ihnen die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Jedes Kind soll Zugang zu Bildung und ausreichender medizinischer Versorgung bekommen, sich seinen Fähigkeiten entsprechend frei entwickeln können sowie in Notfall- und Katastrophensituationen lebensrettende Unterstützung erhalten.

Kampf gegen Kinderarmut in Deutschland
Als Initiative eines deutschen Medienunternehmens hat die “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.” die Hilfe für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Deutschland zum zentralen Thema gemacht. Seit 2009 gibt es in Deutschland die RTL-Kinderhäuser. In diesen Anlaufstellen erhalten Schülerinnen und Schüler neben einer ausgewogenen Mahlzeit auch Hausaufgabenhilfe, liebevolle Betreuung und werden durch kreative Spiel- und Bildungsangebote gefördert. Elf RTL-Kinderhäuser gibt es bereits. Drei weitere sind aktuell in der Planung. In den kommenden Jahren sollen noch weitere hinzukommen. Alle RTL-Kinderhäuser werden durch die “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.” langfristig unterstützt.

Soforthilfe bei humanitären Katastrophen
Die Soforthilfe bei humanitären Katastrophen sieht die “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.” als weiteren zentralen Teil ihrer Arbeit. Unmittelbar nach einer humanitären Katastrophe kann durch Trailer oder Berichterstattung im RTL-Programm zu Spenden aufgerufen werden. Da die “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.” mit vielen maßgeblichen Hilfsorganisationen hervorragend vernetzt ist, kommen die Spenden schnell und unbürokratisch bei den betroffenen Menschen in den jeweiligen Krisengebieten an.

„RTL – Wir helfen Kindern“: Die Gremien

Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.” ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein (Vereinsregister des Amtsgerichts Köln, Registerblatt VR 12639, Steuernummer 214/5823/9012, Finanzamt Köln-Altstadt). Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung, der Vorstand, das Kuratorium und der Beirat. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins und u.a. verantwortlich für die Genehmigung des Jahresabschlusses und die Entlastung des Vorstandes. Die gleichzeitige Mitgliedschaft im Vorstand und Beirat ist ausgeschlossen.

Der Vorstand
Der Vorstand der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ besteht aus vier Mitgliedern:Anke Schäferkordt, Vorstandsvorsitzende
Wolfram Kons, stellvertretender Vorsitzender
Ingbert Vöcker, Schatzmeister
Anja Degenhard, Schriftführerin

Der Vorstand leitet die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.” in eigener Verantwortung. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung bestellt und abberufen. Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand für eine Amtsdauer von zwei Jahren, eine Wiederwahl ist möglich. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte, plant die strategische Ausrichtung des Vereins und die entsprechende Umsetzung, Darüber hinaus stellt er den Jahresabschluss auf, der von einem Wirtschaftsprüfer überprüft wird. Außerdem obliegt dem Vorstand die Auswahl der Kinderhilfsprojekte, die mit den Spenden unterstützt und dem Kuratorium zur Auswahl vorgeschlagen werden.

Die Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung besteht aus 13 Personen:
Dieter Czaja, Jugendschutzbeauftragter RTL
Anja Degenhard, Referentin Generalsekretariat
Hans Demmel, n-tv Geschäftsführer
Frank Hoffmann, Programm Geschäftsführer RTL
Peter Kloeppel, RTL-Chefredakteur
Christian Körner, Bereichsleiter Kommunikation RTL
Wolfram Kons, Charity-Gesamtleiter RTL
Thomas Kreyes, Generalsekretär RTL Mediengruppe
Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin Mediengruppe RTL Deutschland und RTL Television / Co-CEO RTL Group
Claude Schmit, Geschäftsführer SUPER RTL
Marc Schröder, Geschäftsführer RTL interactive
Achim Tirocke, Privatier
Ingbert Vöcker, Chief Financial Officer RTL Mediengruppe

Die Mitgliederversammlung trifft sich mindestens einmal im Jahr und wählt den Vorstand. Zu ihren Aufgaben zählt u.a. Feststellung des geprüften und vom Beirat genehmigten Jahresabschlusses.

 

Das Kuratorium
Das Kuratorium besteht aus acht Repräsentantinnen des öffentlichen Lebens:
Ann-Katrin Bauknecht, Honorarkonsulin
Karin Clement, Familienmanagerin
Prof. Dr. Gertrud Höhler, Publizistin und Literaturwissenschaftlerin
Heike Jahr, Geschäftsführung Familiengesellschaft John Jahr
Maria Jepsen, Theologin
Liz Mohn, Vorsitzende des Lenkungsausschusses der Bertelsmann-Verwaltungsgesellschaft
Heide Simonis, Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein a.D.
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.

Das Kuratorium hat die Aufgabe, Anregungen für die Verwirklichung der Belange des Vereins zu geben und unterstützt medienwirksam die Ziele des Vereins und den jährlichen RTL-Spendenmarathon. Es entscheidet nach Vorlage durch den Vorstand über die Kinderhilfsprojekte, die mit den Spendenmitteln unterstützt werden und die Höhe der Zuwendungen.

Der Beirat
Der Beirat besteht aus drei Personen, die in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Verein oder zu einem Mitglied des Vorstands stehen. In den Beirat wurden Peter Simon, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Vorsitzender des Beirates, Hans Georg Strecker, Steuerberater, stellvertretender Vorsitzender des Beirates und Dr. Herbert Ferger, Rechtsanwalt berufen. Die konstituierende Sitzung des Beirats fand am 28. Mai 2013 statt.

Die Beiratsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung auf fünf Jahre gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich. Der Beirat beteiligt sich nicht am operativen Geschäft des Vereins. Er berät und überwacht den Vorstand bei der Leitung des Vereins. Der Beirat tritt regelmäßig und mindestens dreimal im Jahr zusammen.

Alle Personen, die für die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ tätigen sind, arbeiten ehrenamtlich.

„RTL – Wir helfen Kindern“-Strategie:
Medienwirksame Spendenaufrufe und der RTL-Spendenmarathon

Der Vorstand der Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ führt den Verein mit dem Ziel, Spenden zu generieren, um damit weltweit hilfsbedürftige und benachteiligte Kinder und Jugendliche in Deutschland und auf der ganzen Welt nachhaltig zu fördern. Der Verein macht medienwirksam auf Kinderhilfsprojekte aufmerksam und richtet Spendenaufrufe an die Öffentlichkeit.

Wichtigster Bestandteil der Spendengewinnung und alljähriger Höhepunkt der Stiftungsarbeit ist dabei der jeweils im November stattfindende RTL-Spendenmarathon. Seit 1996 startet Wolfram Kons jedes Jahr diese längste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen. Für einen Tag stellt RTL sein Programm um, damit mehr als 24 Stunden lang für die ausgewählten Kinderhilfsprojekte der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ gesammelt werden kann. Einmal pro Stunde wird live ins Spendenstudio geschaltet: Von dort ruft Wolfram Kons die Zuschauer auf zu helfen, begrüßt Prominente an den Spendentelefonen und befragt die Projektpaten zu ihren Besuchen bei den Hilfsprojekten.

Umsetzung der Projekte durch anerkannte Hilfsorganisationen
Arbeitsprinzip der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ ist die Zusammenarbeit mit anerkannten und gemeinnützigen Hilfsorganisationen, die die notwendige Expertise und Erfahrung zur Projektumsetzung vor Ort besitzen. Es werden nur solche Projekte gefördert, die den Zwecken im Sinne der Vereinssatzung dienen und die Kindern und Jugendlichen direkt und unmittelbar zugutekommen. Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ setzt operativ selbst keine Projekte um. Laut Satzung darf keine Einzelfallhilfe geleistet werden.

Auswahl und Begleitung der Projekte
Projektanträge zur Umsetzung von Kinderhilfsprojekten können formlos von gemeinnützigen Trägern bei der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ eingereicht werden.
Der Antrag sollte Angaben zum Träger, zu den Zielen des Projektes und den geplanten Maßnahmen sowie einen Budgetplan enthalten. Zusätzlich sollten die Satzung sowie der aktuelle Freistellungsbescheid des gemeinnützigen Trägers eingereicht werden.
Der Vorstand prüft die Anträge auf Bedarf, Realisierbarkeit sowie Nachhaltigkeit und trifft eine Vorauswahl. Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Vorauswahl und konkretisiert die Projekte, die für eine Förderung in Betracht kommen.
Das Kuratorium entscheidet nach Vorlage durch den Vorstand über die zu fördernden Kinderhilfsprojekte sowie über die Höhe der Zuwendungen. Bei der Zusammenstellung der jährlich geförderten Projekte wird darauf geachtet, dass ein großer Teil der Projekte in Deutschland umgesetzt wird.

Pro Jahr wählt das Kuratorium der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ mehrere große Kinderhilfsprojekte aus, die mit den gesammelten Spenden eines Jahres unterstützt werden sollen. Gehen mehr Spendengelder ein, als für die Realisierung der großen Projekte notwendig sind, werden mit den verbleibenden Hilfsmitteln kleinere Projekte unterstützt.

Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ und die jeweilige Trägerorganisation schließen einen Vertrag, der Grundlage der Zusammenarbeit ist. Darin sind die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragspartner geregelt. Alle Verträge und Zahlungen werden von der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ nach dem Vier-Augen-Prinzip gegengezeichnet.
Die Trägerorganisationen sind vertraglich verpflichtet, regelmäßig detaillierte Berichte über die Aktivitäten und Fortschritte vor Ort einzureichen. Zudem soll der Träger regelmäßig das Projekt besuchen, um zu prüfen, ob die entsprechenden Maßnahmen umgesetzt werden. Die durchführende Partnerorganisation ist verpflichtet, über alle Ausgaben detailliert Rechenschaft abzulegen. Alle eingereichten Belege werden genauestens überprüft. Gegenseitiges Vertrauen und ein permanenter Dialog kennzeichnen dabei die Zusammenarbeit. Die Spendengelder werden von der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ in Raten überwiesen und deren Verwendung muss zeitnah nachgewiesen werden.
Für jedes Projekt, das im Rahmen des RTL-Spendenmarathons präsentiert wird, steht eine prominente Persönlichkeit Pate. Der Pate besucht mit einem RTL-Kamerateam das ausgewählte Projekt, um sich von der Situation vor Ort ein Bild über dessen Fortgang zu machen.

Nach Beendigung eines Projektes besuchen Mitglieder des Vorstandes und der prominente Pate in das jeweilige Projekt, um den erfolgreichen Abschluss der Maßnahme zu überprüfen. Im RTL-Programm wird über die Fertigstellung des Projektes berichtet. Nach Beendigung der Projektarbeit erhält die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ von der Trägerorganisation einen abschließenden Bericht.

Rechenschaft gegenüber den Spendern
Zuschauer und Spender werden ausführlich über die Verwendung der Spendengelder informiert. Regelmäßig und ganzjährig sendet RTL Beiträge im TV-Programm und stellt umfassende Informationen auf die Homepage, damit die Spender wissen, was mit ihrem Geld erreicht wurde.

Chancen und Risiken
In den vergangenen Jahren erfreute sich die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ an steigendem Zuspruch der Spender, so dass die Ziele der Stiftung umgesetzt werden konnten. Sollte sich diese Entwicklung fortsetzen, kann in den folgenden Jahren die Arbeit der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ ausgebaut werden.

Bei einem etwaigen gesamtwirtschaftlichen Abschwung besteht die Möglichkeit, dass weniger Spendengelder die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ erreichen. Dann würde auch weniger Geld den zu fördernden Projekten zur Verfügung gestellt werden können.

„RTL – Wir helfen Kindern“: Auszeichnungen/Ehrungen

„RTL – Wir helfen Kindern”, der dazugehörende RTL-Spendenmarathon und Wolfram Kons sind in den vergangenen Jahren vielfach ausgezeichnet worden:

1999 Medienpreis der UNESCO
2004 Verdienstorden des Bundespräsidenten für RTL Charity-Gesamtleiter Wolfram Kons
2005 der „ChariTree“ – eine innovative SMS-Spendenaktion – erhält den Preis als beste „Social Campaign“ des Europäischen Designerverbandes Eyes & Ears of Europe.
2007 Steffi Graf verleiht dem RTL-Spendenmarathon den ersten „Children for tomorrow“-Award
2008 der Dalai Lama bedankt sich in einer Privataudienz bei den Verantwortlichen von „RTL – Wir helfen Kindern“ für ihren Einsatz für tibetische Flüchtlingskinder im Norden Indiens.
2009 Wolfram Kons bekommt den Hope Award vom World-Committee for Education for Life verliehen
2010 erhält Wolfram Kons den United Kids Foundations Award
2012 wird Wolfram Kons mit dem fit-4-future Award und dem Courage Orden ausgezeichnet
2013 „Eyes & Ears Award“ verliehen. In der Kategorie „Beste(r) Social Spot bzw. Kampagne“

Und acht Guinness World Records für spektakuläre Aktionen wurden im Rahmen des RTL-Spendenmarathons aufgestellt.

“RTL-Wir helfen Kindern”


Werbung