Stauvorhersage 3. bis 5.7.2015

Stauprognose für das Wochenende 3. bis 5. Juli

Sommerreiseverkehr nimmt Fahrt auf

30.6.2015. Wer am kommenden Wochenende auf Deutschlands Autobahnen fährt, muss viel Geduld aufbringen. Der Sommerreiseverkehr nimmt Fahrt auf. Im Norden der Niederlande und in Belgien beginnen die Sommerferien. Aus Nordrhein-Westfalen rollt die zweite Reisewelle. Dies sind die größten Staustrecken:

Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Puttgarden
A 2 Oberhausen – Dortmund – Hannover – Berlin
A 3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Nürnberg
A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
A 6 Mannheim –- Heilbronn – Nürnberg – Pilsen
A 7 Hamburg – Flensburg
A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A 9 Berlin – Nürnberg – München
A 10 Berliner Ring
A45 Dortmund – Hagen – Gießen – Aschaffenburg
A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
A 93 Inntaldreieck – Kufstein
A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Gebaut wird derzeit unter anderem auf der

A 1 Saarbrücken – Trier, Köln – Dortmund, Münster – Osnabrück – Bremen
A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln – Oberhausen
A 6 Saarbrücken – Kaiserslautern – Mannheim und Heilbronn – Nürnberg
A 7 Ulm – Würzburg, Kassel – Hannover und Hamburg – Flensburg
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München
A 9 Nürnberg – Halle/Leipzig
A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach

Um den Reiseverkehr zu entlasten, gilt an allen Samstagen im Juli und August auf den meisten deutschen Autobahnen ein erweitertes Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen von 7 bis 20 Uhr. Generell tabu sind die Straßen für schwere Brummis an allen Sonntagen und bestimmten Feiertagen von 0 bis 22 Uhr.

Auch im benachbarten Ausland ist jetzt mit Staus zu rechnen.